, ,

OS-Software: das Nützlichste: Keepass Password Safe

Keepass Screenshot

In unregelmäßigen Abständen werd ich hier Tipps für meines Erachtens besonders nützliche Open Source Software posten – kleine und große Programme, die mein tägliches Computerleben ganz erheblich erleichtern. Good memes gotta be spread!

Eröffnet wird die Folge von einem kleinen, schlauen Tool, das mir, seit ich’s konsequent benutze, jegliche nervige „I forgot my password. Please send me an e-mail“ Aktion völlig erspart. Enter…

Keepass Password Safe

Wer sich bei diversen Blogs, Foren etc. registriert und noch dazu diverse ftp- und E-Mail-Logins zuverlässig verwalten möchte, der braucht entweder eins sehr simple und damit unsichere Username/Passwort Kombination, ein sehr, sehr gutes Gedächtnis oder Keepass Password Safe: Rund 1 MB groß ist die Win32-Version dieses Open Source Usernamen/Passwort-Merkers. Nach dem Anlegen einer Masterdatei zeigt das Hauptfenster des Programms eine Explorer-ähnliche Ansicht: in der linken Spalte werden Ordner und Unterordner angelegt, welche die eigentlichen Einträge beinhalten. Standardfelder sind Title, Username, URL und Passwort – ein weiteres Feld bietet Platz für zusätzliche Notizen, außerdem lassen sich Attachments anhängen. Trägt man alle Log-Ins konsequent ein und macht regelmäßig Backups der Datenbank, dann bleibt man zukünftig von lästigen Passwort-Vergessen-Szenarios verschont.
Dank des eingebauten Passwort-Generators, der aus Mausbewegungen Zufallssequenzen beliebiger Schlüssel-Länge generiert, gehören einfallslose „Vornamen1-Passwörter“ ebenfalls der Vergangenheit an. Verschlüsselt wird die Keypass-Datenbank mit einem Masterpasswort, das man natürlich tunlichst nicht vergessen sollte: denn starke Verschlüsselung verhindert zuverlässig jeglichen unerlaubten Zugriff auf die Daten.
Selbstverständlich sind alle Einträge durchsuchbar. Druckfunktion, Export- und Importfilter runden Funktionsumfang ab, durchdachte Optionen erlauben eine genaue Anpassung an die eigenen Präferenzen. Portierte Versionen für diverse Handheld-Betriebssysteme (Palm OS, Symbian ua.) erlauben die mobile Verwendung derselben Datenbank auf tragbaren Geräten.
Keepass Password Safe gehört zu jener Sorte von Software, die man nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte – stabil, zuverlässig und mit perfekt durchdachtem Funktionsumfang.

Keepass Password Safe auf Sourceforge

Screenshot:
Keepass Screenshot

9 comments
Rumolt
Rumolt

Als ob es irgendeinen einen Passwordschutz gäbe, der gegen Bruteforce geschützt ist. TC gibts im Übrigen unter Windows nun auch mit Systemverschlüsselung und preboot auth ... funktioniert prima ...

Hacker Safe
Hacker Safe

truecrypt ist schon ganz nett, aber gegen eine bruteforce Attacke nicht geschützt. Hab ein nettes Tool gefunden mit preboot auth, wo das Passwort eingegeben werden muss bevor der PC erst startet. Safeguard Easy, zwar nicht ganz kostenlos, dasfür schon einige Hausdurchsuchungen (natürlich nicht bei mir) überstunden

Kathrin
Kathrin

Ich nutze es ständig und ich finde es wirklich sicher :-) Also ein TIPP für jeden, der etwas in der Richtung sucht!! Grüße

Pete
Pete

tc ist sehr gut! hat aber damit nix zu tun! ich denke sicher wirds schon sein, verwende so was aber auch nit!

martin
martin

Das zeigt ja nur, dass die beiden TC-Fans das Thema und die Technik dahinter nicht verstanden haben.

ritchie
ritchie

Truecrypt ist was völlig anderes... keepass nutzt auch starke DB-Verschlüsselung, so einfach isses ned. Nur für PWs ist TC wohl eine Spur überdimensioniert :mrgreen:

Michael
Michael

... dazu ergänzend empfehle ich TrueCrypt: "Free open-source disk encryption software for Windows Vista/XP, Mac OS X, and Linux" -> http://www.truecrypt.org/

Trackbacks

  1. […] Passwort-Verwaltungssoftware KeePass habe ich vor längerer Zeit hier vorgestellt; zu meinem großen Entzücken gibt’s […]

  2. […] ein, eine Software, bei der man lediglich jedes neue Passwort pro Registrierung einzutragen hat. KeePass ist ein freies, unter den Bedingungen der GNU General Public License (GPL) erhältliches Programm […]