,

Guten Rutsch!

2007

Der beliebteste jährliche Vorwand für exzessive Feiern wird in spätestens 24 Stunden auch schon wieder vorüber sein. Vom Bobo bis zum Fraggle, ein jeder feiert, wie er kann – kein Wunder, dass Jahreswechsel sich oft nicht erst im Nachhinein als Kulminationspunkte des Unerwarteten entpuppen – Waschsalons Sylvesterfeiern singen ein fröhliches Lied davon.

2007

Pendel, Kristallkugel und magische Kohlen bleiben auf diesem übrigens eingepackt. Voraussagen erfordern ja bekanntlich entweder paranormale Fähigkeiten oder die Fähigkeit zur Extrapolation vorhandenen Datenmaterials. Eher auf zweitere Variante stützt sich eine ganze Latte von wohldurchdachten Präkognitionen für 2007, die das Seomoz Blog veröffentlichte, u.a.:

Blogging will start to slide in popularity, though possibly not until 2008 or 2009. People won’t stop reading them entirely, but other publishing platform styles will take a chunk of the audience and the writers.

Was das betrifft sind wir im good old deutschen Sprachraum ja locker zwei Jahre zurück – also bleiben noch gute 36 Monate bis zum beginnenden Verwelken Blogistans. Doch genug der Vorhersagen, kommen wir zum unvermeidlichen Rückblick: relevante Kategorien der Wahrnehmung 2k6. Ohne Anspruch auf UnVollständigkeit.

Strong Stuff 2006
File under: Barrique-Popkultur, die mit dem Älterwerden nichts an Charme einbüßt.

  • Ziggy Marley – I come from Jamaicarock Kategorie: bestes Dancehall-Album 2006
  • Fetching Cody Bester Indie-Kinofilm mit einer Lo-Tech Zeitmaschine
  • Gothic 3 Kategorie: bestes Offline RPG 2006
  • Angina P – 8 Rooms Kategorie: bestes genrefreies Elektronik-Album
  • Karl Fulves: Self-Working Mental Magic. 67 Foolproof Mind-Reading Tricks Kategorie: Sachbuch mit der verblüffendsten Anwendung der Auswirkung von Magnetismus auf Digitaluhren
  • VA: Is it Rolling Bob? Dub Versions Kategorie: Meistgehörtes 2005 erschienenes Dub-Album 2006
  • The Griffins (Family Guy) Kategorie: beste gezeichnete 2D Fernsehfamilie
  • Mo Tzu: Basic Writings (translated by Burton Watson) Kategorie: beste persönliche Entdeckung eines historischen Werkes 2006
  • Max Turner – The purple pro Kategorie: bestes lustiges Low-Fi Pop-Album
  • Nessy / Draußen nur Kännchen Kategorie: bestes Lieblingsblog 2006
  • Umberto Eco – Die Geschichte der Schönheit. Kategorie: bestes altersunabhängiges Buch zum Verschenken

Jau. Ich schätz, das war’s dann wohl auch schon wieder mit diesem Jährchen. So denn also aus der Rubrik „häufigste letzte Blogworte 2006“: Prosit 2007, alles Gute beim Jahr wechseln und im neuen selbigen! Wir lesen uns nächstes Jahr – über Kommentare zu euren persönlichen Top-Favs 2006 in welcher Kategorie auch immer würd ich mich freuen.

Prosit 2007!

3 comments
weird sista
weird sista

mein film des jahres: departed mein buch des jahres: "nordrand" von daniel glattauer nervensägen des jahres: pete doherty, paris hilton, w.a. mozart, wolfgang schüssel sport des jahres: parcours meine alben 2006: 1. outkast: idlewild 2. placebo: meds 3. gnarls barkley: saint elsewhere 4. scissor sisters: ta-dah! 5. snoop dogg: tha blue carpet treatment 6. jan delay: klar 7. corinne bailey rae: corinne bailey rae 8. richter: audioexile 9. billy talent: billy talent II 10. coup de bam: coup de bam und: rest in peace, james brown!

der shorty
der shorty

oida fux! schön, dass es noch weite felder des geschmackes zwischen freunden gibt. da weite ich das ganze musikalisch noch a weng. 1. Tom Waits - Orphans 2. Lloyd Cole - Antidepressant 3. Roddy Frame - Western Skies 4. Morrissey - Ringleader Of The Tormentors 5. Lee Hazlewood - Cake Or Death 6. Sammy Davis Jr. & Carmen McRae - Boy meets Girl 7. Bartolo Musil - Virtuosity - il baritono barocco 8. Bob Dylan Modern Times 9. Jarvis Cocker Jarvis 10. Joe Zawinul Brown Street Goodie: Ton Steine Scherben - Das Gesamtwerk in der Box cu s

Matthias
Matthias

Hallo Ritchie! Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg im neuen Jahr! Hier ein paar (fast ausschließlich musikalische) Favoriten, die ich mir aus den Gehirnwindungen gewrungen habe - für den Tag der Doppeleins ist das vorerst genug Denkarbeit ;) (leider nicht so schön formatiert wie bei dir, Listenelemente und small sind scheinbar bei den Kommentaren nicht erlaubt?) * Das Jahr 2006 (Das für mich persönlich wohl beste Jahr seit mindestens einem halben Jahrzehnt) * Dendemann - Die Pfütze Des Eisbergs (Bestes deutschsprachiges intelligent-witziges Hip-Hop-Album 2006) * Keith Jarrett (Absolute Neuentdeckung der Kategorie: "So würde ich gerne improvisieren können") * Robbie Williams - Rudebox (Mutigste Diesmal-verändere-ich-meinen-Stil-ein-wenig-und-lande-trotzdem-wieder-in-den-Alben-Charts-ganz-vorne-Scheibe 2006) * Christina Aguilera - Back To Basics (Kategorien: "großartige Stimme" und "Wieso sind Schnappi & co erfolgreich, wenn es solche Musik gibt" 2006) Vielleicht schiebe ich später noch etwas nach... lg Matthias