,

Blogistan-Panoptikum Woche 7 2k7

Die einen nennen es Vandalenakt, die anderen kreativ-partizipative Beteiligung des Publikums an öffentlicher Kommunikation. Sicher ist nur eines: immer mehr Plakate der Aktion Stop Piracy werden ganz in Sinne der Kommunikationsguerilla nicht länger unwidersprochen hingenommen. Beim Werbeblogger gibt’s die sympathischen Sublines zu bewundern. Ein weiterer Punkte für die Content-Piraten in ihrer ewig währenden Schlacht gegen die Produkt-Ninjas. Eigenart möchte jedenfalls derzeit kein Texter bei der betreffenden Agentur sein…

Alten Wein in ebensolche Schläuchen serviert, wie Frank Helmschrott ganz richtig feststellt, das unzuverlässigste aller Web 2.0 Services: Gravatar ist wieder online. So gut die Idee eines seitenübergreifenden Userbildchens auch sein mag: dass die Betreiber für den „Premium Account“ 10$ wollen, nur dafür, dass man sein Bildchen austauschen kann, erinnert an die Business-Strategie von Xing (Free-Accounts bis zu Unbrauchbarkeit funktional beschneiden). Wie Blogging Pro treffend schreibt: Kleinvieh machen eben auch Mist:

Now before you get annoyed with me for complaining about $10 a year. I just really feel like everything online is starting to nickle and dime me to death. Micropayments on the Xbox 360, paying for „premium“ this and „pro“ that on every site, just to get a few more features. It can be a bit overwhelming. Last year I think I spent over $120 on „micropayment“ style content and features, and I know I am not alone.

Punctilio findet Gravatars 2 ebenfalls nicht so toll und listet ein paar mögliche Alternativen auf. Von wegen technisch zweifelhaft: Sabrina hat den kürzesten Testbericht ever über myspace geschrieben, trifft des buggigen Pudels Kern aber ganz genau. Am Wesen des beliebten Kartoffelsnacks freilich geht eine neue Vorrichtung völlig vorbei: Do-it-yourself Mikrowellen-Chips Chips aus Japan. Fettarm: wenn’s sein muss. Fettfrei: no, Sir. Dann könnten wir ja gleich Reiscracker naschen. [via GadGetGuide]

Nicht lumpen lassen sich die dänischen Klötzchenexperten zum 30. Jahrestag von Star Wars und bringen mit dem 82x56x20cm Millenium-Flacon das größte Lego-Modell aller Zeiten auf den Markt. In den USA wird der Flieger für günstige $499 verkauft.

Blogistan-Klatsch und Tratsch

Wenn ich ein Twix erwerbe, was selten genug vorkommt, dann hab ich immer noch den Namen Raider im Kopf – doch Blogleve21 heißt nun Clickpunkt7, das werd ich mir merken. Schon praktisch bei einer Umbenennung, wenn sich Name und Domain unterscheiden! Und damit kommen wir auch schon zu einer neuen Rubrik des Blogistan-Rückblicks. Es geht um…

Die nützlichsten Online-Services der Woche

  • Ladezeiten unter realen Bedingungen testen: das verspricht Webwait.com, ein kleines Ladescript, das sich auch von Ajax-lastigen Seiten nicht irritieren lässt. [via Dr. Web]
  • Keine Lust, mit Telemarketern zu telefonieren? Dann lassen Sie doch einfach Frank rangehen.

So, das war’s auch schon wieder für diese Woche. Genießen Sie den Rest des kürzesten aller Monate – nächsten Sonntag folgt der neunte Rückblick anno domini 2007.

0 comments