,

Doch wieder ein Communicator in Sicht

Da werd ich doch gern zum unbezahlten Werbeblogger: als alter Datenfreak freut man sich ja über den allgegenwärtigen Netz-Access, und für meine persönlichen Kommunikationsbedürfnisse gibt’s einfach nur ein Gerät, dass auf „Kurzstrecken“ den Laptop ersetzt: meinen hoch geschätzten Nokia Communicator.

Es schaute eine Weile ja so aus, als ob Nokia das geniale Konzept „Aufklappen im Querformat“ ad acta gelegt hätte. Der weibliche Teil meiner Bekanntschaft und sämtliche Strechhosenträger konnten ja ohnehin nie verstehen, warum ich mit Freude einen Gerät von der Form eines mittleren Ziegelsteins mit mir rumschleppe. Dafür gibt’s genau zwei Gründe: ich bin geschätzte ein bis zwei Generationen zu alt, um das T9-Interface nicht als Notbehelf wahrzunehmen. Und der 9300er schafft elegant den Spagat zwischen minimal notwendigem Platz für Quertz und maximal erträglicher Bauform.

Allen Interfacetheoretikern zum Trotz: Zeichenerkennung ist die Hölle, darunter habe ich einige Palm-Generationen lang genug gelitten. (An alle Youngsters: ja, wir trugen damals immer Handy UND PDA zugleich mit uns rum. Hat eine paar Jahre gedauert und viel Hosensack-Wärme gebraucht, bis die beiden Geräte untrennbar verschmolzen sind).

Die Kombination von perfekter nativer IMAP-Unterstützung, QUERZ-Tastatur und brauchbarem mp3-Player entspricht bis jetzt trotz Verzicht auf UMTS besser meinem mobilen Kommunikationsbedürfnis als jedes 3G Gerät – umso besser, dass Nokia die Reihe mit dem E90 nun doch fortsetzt, denn der bietet alle bisher fehlenden Features. GadgetGuide hat erste Infos:

GPS, WLAN und UMTS/HSDPA gehören zum Funktionsumfang des neuen Nokia E90 Communicators, neben der 3,2 Megapixel Kamera. Durch den GPS-Chip kann das E90 auch mit der neuen Navigationssoftware von Nokia, Nokia Maps eingesetzt werden.

GPS und UMTS und Kamera? Klingt gut, hoffentlich hat Nokia auch an der verbesserungswürdigen Schmutz-Abdichtung des Front-Displays und der Gehäusestabilität gearbeitet. Und der Prozessor könnte ein paar Hertz mehr ganz gut vertragen… ich kann’s ja kaum erwarten, den neuen in die Finger zu kriegen – kann wohl dauern, bis das Gerät in Österreich offiziell im Handel ist. Golem.de hat die bisher bekannten technischen Daten.

0 comments