Metalab: Wiener Innovationsforum am 20. April

datenschmutzdigitaliaMedienökonomie

Die Infrastruktur steht seit eini­gen Monaten, und das Wiener Metalab wird immer akti­ver: nach dem ers­ten Metaday Metaday und Pyweek-Teilnahme haben die Initatioren nun das Wiener Informationsforum aus­ge­ru­fen: das Programm klingt wie eine etwas orga­ni­sier­terte Alternative zum Barcamp — aber in ebenso ent­spann­ter Atmosphäre.

Im Anschluss an die Lightning– und Talks sol­len Rotwein, Buffet und Downtempo DJ-Line das pas­sende Setting für all­fäl­lige Geschäftsanbahnungsgespräche und den Austausch von Web 2.0 Businesswissen schaffen:

Vortragende aus aller Welt wer­den hier alle drei Wochen über alles Rund um Startups und Innovationsmöglichkeiten in Europa spre­chen. Erfahrungsberichte von erfolg­rei­chen und geschei­ter­ten Gründern wer­den
hier auf Dialog mit Venture Capitalisten und Business Angels stos­sen, und Gründer, deren Projekte gerade erst ent­ste­hen, wer­den wich­tige Kontakte knüp­fen können.

Der erste Termin fin­det am 20. April ab 19:00 Uhr statt, am 11. Mai und 15. Juni fol­gen Ausgabe 2 und 3. Das Programm des ers­ten Termins folgt in den nächs­ten Tagen — betreut wird die Veranstaltung von Paul Böhm, Obmann des Vereins Metalab. Nähere Infos gibt’s auf der Projektseite im Metalab-Wiki.

Share Button
0 comments