,

Just 7 Mitglieder? Keine Million jedenfalls.

7just7Die österreische Social Networking Plattform 7just7 hatten wir hier schon mal im Fokus. Der myspace-Klon versucht nun, mit einer besonders eigenartigen Marketing-Aktion auf sich aufmerksam zu machen.

Chili-IT berichtet über ein „Gewinnspiel“, bei dem der erste User, der eine Million direkter Kontakt aufweisen kann, eine Million Euro erhält. Dass der Gewinn jemals ausgezahlt werden muss, ist nicht nur dank der relativ beschränkten Einwohnerzahl Österreichs relativ unwahrscheinlich:

Eine Suche nach Mitgliedern ohne Parameter verrät uns, dass 7just7 im Moment 11,305 Mitglieder zählt. Bei der unrealistischen Annahme, dass sich konstant jede Minute ein neuer User registriert, würden 988,695 Minuten verstreichen, bis die Million User Grenze geknackt ist. Das sind 1,88 Jahre bis man überhaupt die Möglichkeit hätte, eine Million Freunde vorweisen zu können.

Also eine aufgelegte Sache: wer alle bestehenden User erfolgreich mit Kontaktwünschen zuspammt und außerdem 988695 Kumpels an der Hand hat, die ihm behilflich sind, der kann den Geldsack direkt mit nach Hause nehmen. Blöd nur, dass sich dann nicht mal für jeden Social Kontakt ein Bierchen ausgeht vom Preisgeld. Wer braucht schon Social Networks, um thematisch Gleichgesinnte zu finden? Auf 7just7 zählt, so scheint’s, die Quantität.

PS: ach ja, Gewinnspiel: der millionste User, der sich hier am Blog registiert und eine Milliarde anderer User dazu bringt, sich ebenfalls zu registrieren, bekommt einen festen Hieb mit einem nassen Fetzen und einen Dauerlutscher. Und einen Eintrag in der Blogroll.

2 comments
ritchie
ritchie

Marketing Trick? Was soll das sein? :mrgreen:

ritchie
ritchie

Ach, schade - und ich hätte gehofft, dass sich innerhalb der ersten Woche die Milliarde locker ausgeht :lol: