, ,

SEO Sportler aufgepasst

Die meisten, die sich die Freude und oder Mühe machen, ein Blog zu schreiben, sehen oder sähen selbiges auch gerne in den Topplatzierungen bei Google. Bekanntlich ordnet der Suchalgorithmus die Ergebnisse unter anderem nach der Anzahl der Backlinks, während zugleich über 90% der Nutzer nie auf die zweite Ergebnisseite klicken.

Optimierungsmethoden gibt’s ebenso viele wie Möglichkeiten, zu Backlinks zu kommen. Linkfarmen und Kataloge, die vor 10 Jahren etwas in diese Richtung bewirken, sind mittlerweile eher kontraproduktiv – trotzdem bleibt da so einiges, was man machen kann. Max‘ Rote Laterne hat zu dem Thema immer wieder sehr brauchbare Tipps parat – sehr nützlich sind etwa die zwei folgenden:

Wer einen Backlink von Google möchte, der konnte kurzfristig die Mobile-Version dafür nutzen:

So indexiert Google seine Suchergebnissseiten normalerweise nicht. Bei Google Mobile haben die aber was übersehen und diese werden fröhlich in den Index aufgenommen. Wenn ich jetzt etwa einen Link zu google.de/m?q=seo setzen würde, so würde diese Seite indexiert werden und die 10 Bestplatzierten für den Begriff hätten einen themenrelevanten Link von google.de (oder auch google.com).

In meinem Fall wären das etwa die Links http://www.google.de/m?q=datenschmutz beziehungsweise http://www.google.de/m?q=ritchie. Praktische Sache, aber quasi ein Bug, der sicherlich bald beseitigt wird der bereits beseitigt wurde.

Methode zwei nutzt Google Notes. Flugs eine Notiz angelegt und den gewünschten Link reinkopiert – anschließend die Seite „veröffentlichen“, und dank des fehlenden „nofollow“-Attributs gibt’s wieder einen Backlink mehr so wie zum Beispiel hier.

2 comments
ritchie
ritchie

schade... naja, wenn ich bedenke, wie lange die brauchen, um auch nur einzigen bug by myspace zu beseitigen, dann sind sie in ihrem kerngeschäft eh vergleichsweise flott :???:

Max
Max

Hi, Das mit den Mobile-Suchergebnissseiten war ein kurzweiliger Spass. Google hat den Bug wieder gefixt.