,

Blogistan Panoptikum Woche 24 2k7

Robert vermutet starkt, dass die Tage der Foren gezählt sind und fragt nach den monatlichen Einnahmen deutschsprachiger Blogger (direkt zur Umfrage), Frank kündigt das baldige Erscheinen einer neuen WordPress-Version an, Herr Wong präsentiert die aktuellen Bookmark-Charts [via VisalBlog] und Georg Holzer berichtet über den knapp bevorstehenden Start des Online TV-Anbieters Zattoo.

Elektrische Nasenhaarwombats

In gewohnt unnachahmlicher Manier widmet sich der elektrische Reporter in der aktuellen Ausgabe dem Thema Social Networks am Beispiel von aka-aki.com:

Virtuelle soziale Netzwerke vermehren sich derzeit wie Grippeviren in der U-Bahn. Ob für Strickbegeisterte oder Freunde des Haarnasenwombats (nicht zu verwechseln mit dem Nacktnasenwombat): Kaum eine Woche vergeht, in der nicht ein neues Netzwerk aus dem Netz sprießt.

Punkige Block-Rocker bei Lisa

Lisa, die unglaublich grandiose Comics zeichnet, vergleicht Punk und Bloggen und kommt zu dem nüchternen und folgerichtigen Schluss, dass jede Bewegung eine Logik der Entwicklung in sich trägt:

Am Anfang war beides ein Experiment. Ein Haufen Leute findet sich zusammen und probiert neue Dinge aus. Das ist möglich, weil sich Technologien geändert haben oder aber Produktionsmittel plötzlich einer breiteren Masse zur Verfügung stehen. Wunderbare Zeit. Als nächstes folgt die Dogmatisierung. Gesetze müssen her und Definitionen. Findet man keine Gemeinsamkeiten, bleibt nur die Diversifikation.
Darf man mit Punk Bloggen Geld verdienen? Die alte Frage, die die Bewegung spaltet. Irgendwann ist dann alles Geschichte. Es gibt Punkkonferenzen, Punkdoktoren, und die Jugend ist ohnehin nicht mehr, was sie einmal war. Fragt mich nicht, wie das Bloggen in 30 Jahren aussieht, bestimmt sind die heutigen Blogger (die sich häufig Don mit irgendeinem Zusatz nennen) aber steinalt. Sie sind ja auch heute nicht mehr die Jüngsten.

Cory Doctorow spricht

Über Content Flatrates, Creative Commons und sein neues Buch plaudert der Boing Boing Autor und Copyright-Aktivist im Interview: eine gute Zusammenfassung der gegenwärtigen Diskussion um das Thema frei versus gratis. [via de:bug blog, netzpolitik] Das Original Die erste Kopie gibt’s auf der Commonspage, Anhören lohnt sich, falls der Tag verregnet ist; hier hat’s dreißig Grad und ich geh schwimmen – schönen Sonntag!
[audio:http://www.commonspage.net/wp-content/uploads/2007/06/20070616_cory_doctorow.mp3]

0 comments