,

Chiloo – die Online-Projekt Gallerie

chilooChiloo aggregiert die Aggregatoren: User stellen hier ihre eigenen Projekt-Gallerie zusammen, von der myspace-Seite über’s eigene Blog bis zum FlickR-Feed und/oder Lieblingsfoto: sozusagen eine Zentralperspektive auf die persönliche Web 2.0 Spurensammlung.

Den alten Marketingtraum von der eindeutigen Online-Identität und lückenlosem Kundentracking hat die postmoderne Philosophie bereits vor Jahren theoretisch zerlegt, und in der Tat: online switchen viele stündlich zwischen DJ-Profil auf Myspace, Job-Realität auf Xing und Galleristendasein auf FlickR. Chiloo verwaltet die verschiedenen Projekte und fungiert sozusagen als Meta-Vernetzungstool und virtueller Showroom:

  • Du kannst alle Deine Projekte auf einem Blick präsentieren
  • Erhöhe die Besucherzahlen auf Deinen Projekten
  • Knüpfe interessante Kontakte zu anderen Projektbesitzern
  • Zeig Dein Profil potentiellen Arbeit- und Auftraggebern
  • Lass über Deine Internetprojekte abstimmen
  • Nutze das Feedback anderer Mitglieder, um Deine Internetprojekte zu optimieren

Derzeit sind die grundlegenden Funktionen implementiert, eigene Konten und Projekte können angelegt werden, allerdings gelten noch ein paar Einschränkungen: User- und Projektprofile bekommen erst in den nächsten Tagen eindeutige URLs, sodass man zB von seinem Blog auf die Projektübersicht verlinken kann. Standardmäßig kann jeder User nach der Registrierung derzeit nur zwei Projekte anlegen, dieses Limit lässt sich allerdings via Mail an den flinken Support jederzeit raufschrauben. Florian, der Betreiber des Projekts, wird in den nächsten Tagen ein begleitendes Weblog online stellen und darin laufend über die Chiloo-Weiterentwicklung berichten.

Mir gefällt die Plattform sehr gut – das angenehm dezent-funktionale Design und die typische Web 2.0 Kategorisierung „Tagging“ schaffen Übersicht, die Auswahl der erfassten Paramter macht hochgradig Sinn und ich gehe davon aus, dass da in nächster Zeit noch einiges passieren wird. Sobald’s die eindeutigen URLs gibt, verlinke ich natürlich auf meine Chiloo-Kollektion; einstweilen funktioniert das über die User-Suche:
ritchie auf chiloo.com

4 comments
ritchie
ritchie

@Liliana - ja, manche Profiles zahlen sich wirklich nicht aus... aber es soll ja auch sehr aufwändig gestaltete myspace Pages geben :-) Man muss entscheiden, was reinsoll; aber grundsätzlich find ich gerade die Verbindung von profil- und "richtigen" Seiten ar nicht mal so unspannend. @Jule - full akk! Ist eigentlich eine logische Idee... aber das scheint bei den guten Ideen ja immer so, wenn sie erstmal jemand gehabt hat :mrgreen:

Jule
Jule

Hab mir die Seite gerade mal angeschaut und ich muss sagen, echt spitzte! Und was man dann letztlich preisgibt kann ja jeder selbst entscheiden. Wichtig finde ich jedenfalls, dass es endlich ein Portal gibt, auf der man seine Projekte zusammenfügen und verwalten kann, das hat bisher irgendwie gefehlt. Bin ja mal gespannt wie sich das so weiterentwickelt...

Liliana
Liliana

Es klingt schon sehr nett - mal schauen was es bringt. Wenn man aber wirklich alles eintragen wollte, hätte man sicherlich viel zu tun - abgesehen davon, dass es dann auch wieder unübersichtlich werden würde ... Ich stell also nur ganz eigene Projekte rein ohne myspace etc.