Googles Chef-Ingenieur Mat Cutts hat einen gehal­ten beim WordCamp 2007 — die zuge­hö­ri­gen Powerpoint-Folien gibt’s nun zum Download. [via onmeco]

Durchlesen zahlt sich aus — für Pros ist zwar wenig neues dabei, aber Matt, der alte Fuchs, hat natür­lich die zen­tra­len –rele­van­ten Punkte zusam­men­ge­fasst. Einzig sei­ner Empfehlung, den wp-admin Ordner auf IP-Ebenen zu blo­cken, kann ich gar nix abge­win­nen: htac­cess Passwort mei­net­we­gen — aber wenn ich mal aus dem Internetcafe blogge, dann will ich mich defi­ni­tiv nicht selbst aussperren.

Aber weil Bulletpoints ohne bekannt­lich nur halb so schön sind, gibt’s die kom­plette Transkription von Matts Vortag beim Chirokpraktiker aus San Diego. Und für alle eher mul­ti­sen­so­risch Orientierten gäbe es angeb­lich ein am One Man’s Blog, aber sel­bi­ges mag gerade nicht laden.

Zitat der Woche von Matt (man kann nur hof­fen, dass es auch ein pri­va­ter Laptop war, bei M$ weiß man ja nie so ganz genau, was letzt­end­lich wirk­lich in die Files rein­ge­schrie­ben wird):

Google’s PR team was kind enough to verify that it was okay to release. I made the sli­des from scratch (not even a Google tem­plate), so there shouldn’t be any pro­blems with notes in the sli­des or other metadata.

Nanopub hat übri­gens die zen­tra­len Punkte des Vortrags destil­liert und in eine kna­ckige deutsch­spra­chige Liste verpackt.