The Big Picture 2007: sevenonemedia weiß zu feiern

bigpicture 2007SevenOne Media Österreich hatte gestern ins Museumsquartier geladen: in der Halle E präsentierte man einer bunten Mischung aus Informationsarbeitern die Pläne für die kommende Fernsehsaison und natürlich die hier schon mal erwähnte bevorstehende Metamorphose des Wiener Stadtsenders puls tv zur landesweiten Frequenz PULS 4.

Aus PULS TV wird PULS 4. Ab 4. Februar 2008 startet Österreichs viertes Vollprogramm PULS 4. Der neue österreichweite Sender verbindet zahlreiche Live-Elemente mit internationalen Spielfilmen und Serien. PULS 4 produziert täglich über 12 Stunden eigengestaltetes Programm, neun Stunden davon mit Österreich-Bezug. Dazu gehören über den Tag verteilt zehn News-Sendungen, Frühstücksfernsehen, Live Talks, Magazine und die Live Übertragung von Top-Events. PULS 4 spricht mit eben diesem Programm urbane, mobile und selbstbewusste Menschen an. Als integrierte Medienmarke kombiniert PULS 4 Free-TV mit web 2.0 und bietet der Mediengeneration des 21. Jahrhunderts eine ideale Plattform, die zum Insider macht.

„Heute in den frühen Morgenstunden ging eine rauschende TV-Nacht zu Ende.“ behauptet die Presseaussendung, und das ist bei weitem keine Übertreibung. Matthias und ich waren jedenfalls definitiv bei den letzten, die noch was ausgeschenkt bekamen. Ich hätte mir ja erwartet, dass ein wenig präsentiert und dann gespeist wird aber nicht ernsthaft damit gerechnet, bis halb fünf zu bleiben… bereits der offizielle Teil war hammermäßig gut organisiert und choreographiert: nach einer kurzen Ansprache des Geschäftsführers Markus Breitenecker war Entertainment-Bespielung von allen vier Hallenseiten angesagt: Domino Blue und ihr Drumatical Theatre vertonten live den Imagefilm der Sendergruppe, Christoph Maria Herbst (aka Stromberg) fiel von der Decke und behauptete steif und fest, dass bei seinem Arbeitgeber eine neue Uri Geller Show am Programm stünde.

Die neue Version des Pro7 Signation Songs nahm Ex Spice Girl Melanie C. auf, zu meiner und der Überraschung der meisten Gäste performte die Britin ihren Song dann auch live – respektable Stimme. Hat mir wesentlich besser gefallen als die neue Retortenband Monrose, die mit ihrem aktuellen Hit „Hot Summer“ ein paar Woche z’spät dran sind. Local Hero und Café Puls Moderator Norbert Oberhauser, der beim Frühstücksfernsehen bloß spricht, stellte seine sängerischen Qualitäten mit einem Sasha-Cover unter Beweis. Dass es dann so spät wurde, lag nicht am hervorragenden Essen und den leckeren Drinks (kross gebratener Thunfisch auf süßem Kartoffelpüree rockt!), sondern in erster Linie an den vielen Business- und Ex-Mobilkom KollegInnen, die ich dort getroffen hab. Und an George Leccers sehr groovigen DJ-Set. Und vielleicht auch ganz klein wenig doch an zahlreichen Cuba Libres und der Tatsache, dass gestern Vollmond war. Danke für die Einladung, SevenOne Media! Ich dachte ja immer, die Musikindustrie feiert fette Partys, aber das war eindeutig und bei weitem das bisherige 2007er Highlight. Das Motto „We love to entertain you“ wurde vom Organisationsteam imho hervorragend umgesetzt 🙂

0 comments