, ,

Webnews bespammt mich und ich antworte

Meine gmail-Box, die hier im Impressum als Kontakt E-Mail angegeben ist, checke ich nicht täglich, und untenstehendes Webnews Mail entging meinem Radar. Zu Unrecht, denn wie sich nun herausstellt, handelt es sich um ein besonders ungelungenes Exemplar einer semi-spammigen Kampagne.

On 7/19/07, xxx xxx wrote:

Hallo Ritchie,

wir sind bei der Suche nach Blogs auf deine Seite gekommen und sie gefällt uns gut.
Webnews.de ist eine Nachrichten-Gemeinde, die von Newsern für Newser gestaltet wird. Mitglieder der Gemeinde verlinken Beiträge anderer Nachrichten- und Videoplattformen und Blogs auf Webnews, die dann von der Gemeinde bewertet und kommentiert werden. Dadurch entsteht eine demokratische Plattform, bei der die Newser entscheiden welche Nachrichten und Videos wirklich wichtig sind.
Hier ein paar Werkzeuge unserer Seite mit denen du deine Fanseite vielleicht noch interessanter machen kannst.
* Mehr Leser für dich! Mit einem Webnews-Knopf unter deinen Nachrichten & Videos gibst du deinen Lesern die Möglichkeit, deine Beiträge direkt bei Webnews zu verlinken. So werden mehr Leser auf deine Beiträge aufmerksam.
[usw…]
Wie gefallen dir die Werkzeuge? Gerne würden wir mit dir mal darüber quatschen. Wir rufen dich gerne an, wenn du uns deine Nummer schickst oder melde dich einfach bei uns.
Wir freuen uns auf dein Feedback.
Beste Grüße aus Köln
xxx

Da antwortet man doch mit dem größten Vergnügen – bei soviel gelungener persönlicher Betreuung!

Hi Ken,

Freu mich, dass dir mein Blog gefällt; dass ich eine Fanseite betreibe, ist mir bisher allerdings entgangen.

Dir dagegen ist vermutlich entgangen, dass im Share-This Plugin der Webnews Button schon längst eingebaut ist und ich auch regelmäßig Stories bei Webnews eintrage… im übrigen ein kleiner Hinweis: ich veröffentliche auf datenschmutz bezahlte Reviews, die über Trigami, einen Online-Marktplatz für Blogs, vermittelt werden. Wenn du meine Meinung zu Webnews wissen möchtest, kannst du dort gerne eine Rezension bestellen – so eine Kampagne brächte sicherlich ein wenig Buzz-Effekt auf eure Seite. Ich versteh ja, dass ihr ein wenig neidisch auf Yigg schielen müsst, denn da ist eindeutig mehr los… aber mit solchen Spammails werdet ihr wenige Freunde unter Bloggern finden.
Persönliche Ansprache ist besser als unpersönliche, aber unpersönlich ist immer noch weit besser als ein automatisches Script, das mein Web 2.0 Blog als Fanseite bezeichnet und mich auffordert, Services zu nutzen, die schon längst eingebaut sind. So viel zum Thema kostenloses Webconsulting, ich wünsche ein schönes Wochenende und mehr Erfolg mit zukünftigen „personalisierten E-Mailkampagnen“!

greetZ.ritchie,
http://blog.datenschmutz.net

PS: Eure Banner hab ich über das Zanox-Partnerprogramm auch eingebunden, aber die werd ich demnächst entfernen.

8 comments
Chris
Chris

Das ist ja die kaum zu glauben. Aber die info Portale überwerfen sich gegenseitiig

Francis, Infopirat
Francis, Infopirat

Webnews ist einfach ultra unsympathisch. Yigg war schon immer cooler, weil man merkt, dass da Leute mit Herzblut dabei sind. Aber zu Webnews kann ich nur sagen: In spätestens 2 Jahren wird keiner mehr davon sprechen und Infopirat wird ne ernsthafte Yigg Konkurrenz sein ;-) :twisted:

ritchie
ritchie

Naja, totschweigen wär keine gute Idee. Ich hab WN ja auch extra nicht verlinkt im Artikel :cool:

Schnappi
Schnappi

Und jetzt verschaffst du ihm doch Buzz :P

CS
CS

Jap webnews versucht doch mit aller gewalt an neue user zu kommen, auch schon durch dieses nervige anmelde forumular welches sich gleich öffnete nachdem man die seite aufgerufen hat (haben se mittlerweile ja auch wieder entfernt)

ritchie
ritchie

@Baynado: wundert mich gar nicht... ich find auch webnews auch kaum infos, die mich interessieren. yigg funktioniert einfach viel besser.

SEO Expert Blog
SEO Expert Blog

Auf einem meiner Blogs hatte ich das ganze mal als Kommentar, den ich in ähnlicher Weise aber sehr viel kürzer beantwortet habe. Den Webnewsern scheint es ja richtig schlcht zu gehen.

Trackbacks

  1. […] Nutzer bemüht. Dieses Mal wurde Richtie, von datenschmutz, “Opfer” einer solchen Kampagne – Webnews merkt gar nicht, dass sie sich damit nur Feinde, aber keine Freunde machen. Es ist mir […]