, ,

Blogfever: 150 Euro zu gewinnen

blogfeverDas genannte Preisgeld teilen sich die drei Erstplatzierten des Evangelisten-Wettbewerbs – denn Blogfever, jenes rasch wachsende deutschsprachige Blogsyndikat, das bisher alles richtig macht, will mit einem kleinen Gewinnspiel für noch raschere Verbreitung sorgen. Jene drei Blogger, die zum Stichtag 21. Oktober am meisten neue Mitglieder geworben haben, erhalten die erwähnten 150 Mäuse gestaffelt nach folgendem Schlüssel:

Das Preisgeld wird unter den Plätzen 1 bis 3 prozentual anhand der geworbenen Blogs aufgeteilt.
Beispiel: User A wirbt 25 Blogs, User B wirbt 15 Blogs, User C wirbt 10 Blogs
Insgesamt wurden 50 Blogs von den ersten 3 Usern geworben. Pro Blog erhält somit jeder User 150 €/ 50 geworbene Blogs = 3 €.
User A erhält somit 75 €, User B erhält somit 45 €, User C erhält somit 30 €
Gewertet werden nur die Blogs, die aktiv geführt werden, regelmäßig neue Beiträge schreiben und das Blogfever-Widget eingebunden haben. Der Wettbewerb startet jetzt sofort. Ab jetzt werden alle geworbenen Blogs gewertet.

Gute Idee – je mehr Blogs bei Blogfever mitmachen, desto mehr haben wir alle davon. Wer noch nicht weiß, worum’s geht: BlogRush fegt wie ein Wirbelsturm über die Ami-Blogosphäre, und Blogfever bietet das gleiche Modell für deutschsprachige Seiten. Nach Einbindung eines JavaScript-Codes zum Beispiel in der Seitenleiste werden fortan thematisch passende Beiträge anderer Blogs aus dem Netzwerk angezeigt – nicht Blog-URLs, sondern Links zu einzelnen Postings, basierend auf Kategorie und Schlagwörtern.

Kurz formuliert: kostenlose Werbung auf 1:1 Tauschbasis, die mir in den letzten Tagen schon über 50 Besucher eingebracht hat – und zwar nicht irgendwelche Google-Zufallstreffer, sondern systembedingt eben zielgruppentechnisch perfekten Traffic. Nachteile sehe ich überhaupt keine, ganz im Gegenteil: ich bin selbst häufiger Click-Gast der Gast-Einblendungen hier auf datenschmutz, weil ich über diesen Weg schon einige spannende Beiträge gefunden hab, die mir ansonsten entgangen wären. Wer sein Blog weder hinter einem Login versteckt noch ausschließlich für die engsten Familienmitglieder schreibt, der sollte Blogfever unbedingt mal auschecken:

bei Blogfever anmelden

 

Blogfever bald Google-lesbar?

Die Macher überlegen derzeit eine imho sehr spannende Weiterentwicklung in Form eines Plug-Ins. Naja, ob JS-Code oder Plugin, macht denn einen großen Unterschied? Yup! Einen riesengroßen, und zwar in punkto SM-Lesbarkeit:

Ein großer Vorteil dieser Vorgehensweise wäre die daraus resultierende „Linkpower“. Denn so eingebundene Widgets können im Gegensatz zu JavaScript-basierenden Lösungen von Suchmaschinen erfasst werden. Außerdem würde das ganze auch ohne JavaScript funktionieren.

Die Entwickler möchten wissen, was Nutzer davon halten – nun, einerseits sehr viel, weil die Einbindung über ein Plugin wesentlich mehr Möglichkeiten bietet; andererseits stellt sich die Frage, ob tatsächlich ein merklicher SEO-Leverage Effekt auftritt: denn Blogfever schaltet ja keine statischen, sondern dynamische Links, die sich des öfteren mal ändern. Um einen Google-Ranking Vorteil zu erreichten, müssten bei jeder Story mindestens 3, beziehungsweise bei den momentan Pagerank-Zyklen, wohl eher 6 Monate lang immer die gleichen Links stehen bleiben, was aber dann wieder dem Sinn der aktualitätsbezogenen Syndikation zuwiderliefe.

 


PS: Muss bei der SM-Abkürzung an Peters 90-60-90 Artikel denken… an Heroes-Rezensionen, Bullshit Bingos und Missverständnisse mit Sätzen, die Genitalien, Sperma und Vorhaut enthalten: „Bevor wir gen Italien fahren, sperr‘ ma die Hund in Kofferraum, damit’s es ned vorhaut.“ In diesem Sinne: SM steht natürlich für Suchmaschinen, nicht für Sado Maso.
3 comments
helios
helios

@Vincent wieso müssen immer "große" Blogs bei sowas "dabeisein"? es Geht doch hier (zumindest in meinen Augen) darum das man selbst und eben auch andere zielgerichtet durch verschiedene Blogs geführt werden, weil eben diese Inhaltlich zusammen passen bzw. gehören. Mir ist es jedenfalls lieber 5 neue Leser zu haben, die mich Bookmarken oder meinen Feed abonnieren als das ich jeden Tag 200 Klicks von Leuten bekomm, die dann nach 3 Sekunden wieder wegklicken, nur weil sie unfähig waren ihr Googlesuche richtig zu verfassen. Nun ich denk das hat alles gesagt! Die Aktion find ich super!

ritchie
ritchie

Naja, um weitere Besucher zu bekommen eben :mrgreen: Bringt schon einiges an Visitor bei Null Aufwand nach dem Einbau.

Vincent Vallo
Vincent Vallo

Na ja, ob das Blogfever zum Durchbruch verhilft, bezweifle ich doch stark. Es gibt eben keine wirklich großen Blogs, die den Dienst nutzen - warum auch?