Blogfever: maximale Designfreiheit

blogging mit WordPressdatenschmutzdigitalia

blogfeverMit steppt der Web-Bär auch an stär­ke­ren Tagen bei kom­ple­xen Designs: denn mit dem neuen “Profimodus” las­sen sich die vom ver­wen­de­ten CSS-Klassen direkt anpas­sen! Falls jemand mit dem Begriff CSS-Klasse gar nix anzu­fan­gen weiß: die Möglichkeit, das via Preview anzu­pas­sen, besteht natür­lich nach wie vor.

.de-Blogistan ist nun mal klei­ner als sein eng­lisch­spra­chi­ger Counterpart, kein Wunder also, dass Blogfever durch­aus ein wenig lang­sa­mer wächst als sein US Kontrapart . Aber zum Glück che­cken immer mehr , dass sie mit dem Widget her­vor­ra­gen­den, tar­get­tier­ten - für ihr Blog erhal­ten — knapp zwei­hun­dert Blogs sind der­zeit mit dabei.

Es soll zwar auch Autoren geben, die bloß keine Besucher auf ihrem Blog sehen wol­len — an Max schrieb letz­tens eine Blogger.com Webmasterin, wir mögen ihre Seite doch bit­te­schön aus den Newcomer-Charts raus­neh­men, da ihr Blog nur für StudienkollegInnen gedacht sei. (Der Wink mit dem Zaunpfahl-Login hilft hof­fent­lich…) Im Normalfall aller­dings baut und betreibt man Webseiten, auf dass sie andäch­tig und in hoher Frequenz besucht wer­den mögen. Und Blogfever sorgt im Gegensatz zu sta­ti­schen Blogrolls und Artikellisten voll­au­to­ma­tisch dafür, dass immer the­men­af­fine “wei­ter­füh­rende” Texte zur Verfügung ste­hen. Selbstverständlich wird das System umso ziel­ge­nauer und bes­ser funk­tio­nie­ren, je grö­ßer das Netzwerk wird — und je frü­her man sich regis­triert, desto grö­ßer die Freude über Referral-Punkte.

Dank des neuen Profimodus lässt sich das Widget nun in der Tat völ­lig naht­los ins eigene Design über­neh­men, siehe rechte Spalte neben die­sem Beitrag: die unter der Über­schrift “ähnli­che Beiträge” gelis­te­ten Links gene­riert das Simple Tags Plugin, den Block dar­un­ter mit dem Namen “ähnli­che Beiträge auf ande­ren Blogs” erstellt Blogfever:

Im Profimodus müs­sen Sie alle Anpassungen des Widgets selbst über CSS vor­neh­men! Da das Widget direkt in Ihren Blog inji­ziert wird, wer­den die Klassen des für Ihren Blog ver­wen­de­ten Stylesheets ver­wen­det. Implementieren Sie die spe­zi­fi­schen CSS-Klassen (siehe unten) um das Widget kom­plett Ihren Vorstellungen anzupassen.

  • blogfever_widget — Das DIV-Element, wel­ches das Widget einschließt
  • blogfever_link — Alle Links im Widget
  • blogfever_source — Die Quellenangaben (Blognamen)
  • blogfever_bottom  — Die letzte Zeile des Widgets mit dem “Blog hinzufügen”-Link

Bis jetzt bestä­ti­gen die Macher mei­nen ers­ten Eindruck, dass Blogfevermit­tel­fris­tig zu einem Killer-Widget wer­den könnte, voll und ganz. Derzeit wer­den am Blog laut Über­le­gun­gen zu einem WP-Plugin ange­stellt — ich bin hoch­ge­spannt auf die wei­tere Entwicklung.

bei Blogfever registrieren

Share Button
3 comments
Schnappi
Schnappi

Mit fast 11.000 Punkten und einer Klickrate von unter 0,1% werde ich Ende der Woche das Projekt Blogfever beenden.

ritchie
ritchie

Ja, ich bin auch ganz anständig in den Miesen. Aber momentan tunen die Jungs eh noch am Punktevergabesystem... ist sicher ziemlich untrivial. Da wär vermutlich ein Mathematiker bzw. Statistik-Experte hilfreich :mrgreen:

xbox360freak
xbox360freak

Habs auch mal eingebunden bisher passt es noch nicht so genau aber kann man ja auch verzeihen , wenn mehr Blogs dabei sind wird es sicher besser. Aber ansich eine Super Idee, könnte wirklich ein "Killer Widget werden" aber momentan bin ich doch arg im Minus was meine Punkte angeht! ;)

Trackbacks

  1. Blogfever aktu­ell…

    Blogfever erfreut sich unter Bloggern immer grö­ße­rer Beliebtheit. Für die­je­ni­gen, die davon aber bis­her noch nichts gehört haben, Blogfever ist ein kon­text­sen­si­ti­ves Linktausch-System, mit dem es mög­lich ist, z.B. über die Seitenleiste eines Blog…