pulse4.com: PULS 4 verlost LCD-Fernseher plus Surround System

PULS 4SevenOne Austria kaufte vor wenigen Monaten Puls TV: ab 4. Februar 2008 wird aus dem derzeitigen Wiener Stadtsender ein österreichweit empfangbarer vierter Sender mit dem kurzen und prägnanten Titel PULS 4. Bereits vor dem Senderstart gibt’s ein Online-Gewinnspiel für alle, die sich schon mal präventiv registrieren – und der Preis kann sich sehen lassen: auf den Sieger der Verlosung wartet ein adäquates Wiedergabegerät für den neuen Lifestyle-Sender:

Der Flachbildschirm Samsung LCD TV R8 bietet mit einer Kontrastrate von 8000:1, 3 HDMI Eingängen und 102cm Bildschirmdiagonale das optimale Fernseherlebnis. Die 600 Watt starke Surround-Anlage bietet zusätzlich noch den vollen Kinosound fürs Wohnzimmer!

Ich finde die Produktionsweise von Puls TV ausgesprochen spannend: wendige 1-Mann VJs filmen, interviewen und schneiden die Beiträge in Personalunion. Diese Produktionsweise soll fortgeführt werden, wie man auf der Pressekonferenz zum Senderstart erfuhr. Die Infos über das Programm sind noch relativ dürftig, Live-Event-Übertragungen und Magazine bilden das Rückgrat, außerdem dürften dank des ProSiebenSat1 Archivs Spielfilme und Serien nicht zu kurz kommen.

Imho höchste Zeit, dass nach ATV ein zweiter Privatsender den österreichischen Fernsehmarkt belebt, denn wir .at-ler waren ja bis in die Neunziger ganz offiziell ein “Medienalbanien” mit rein staatlichem Fernsehen. Dann kam ATV, doch obwohl so gut wie mein gesamter Bekanntenkreis dem Sender durchwegs hohen Unterhaltungswert (Big Up Dominik Heinzl. Und nicht zu vergessen die großartige Ernährungsdomina Sascha W.!) zugesteht, scheint’s um dessen Finanzen nach dem geplanten Verkauf der 43% BAWAG-Anteile eher übel zu stehen: und sollte Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratschef Herbert Kloiber die Eigenproduktionsanteile zurückfahren, dann verlören die TV-Kreativen dieses Landes ihren einzigen nicht-staatlichen Spielplatz mit Lizenz zum landesweiten Senden.

In diesem Kontext freut sich sogar die Konkurrenz über den neuen Sender, wie in einer APA-Aussendung zu lesen war:

Im Sinne des dualen Systems freut es uns, wenn es einen neuen Mitbewerber am Markt gibt.

Mit dem “dualen System” meint der Medienökonomie zwar ein friedliches Nebeneinander von staatlichem und privatem TV mit jeweils genau abgesteckten Claims, und nicht den Start eines zweiten Privatsenders – aber wie auch immer: die Österreich-spezifischen Newsinhalte von Pro7 haben dem ORF schon so manchen ZIB-Seher streitig gemacht, und mit dem Know How von SevenOne könnte ein Lifestylesender durchwegs zur ernsten Konkurrenz für die ORF-Magazinschiene werden. (Was sonst? Barbara Karlich zu unterbieten scheint wirklich schwer vorstellbar.) Neugierig bin ich jedenfalls auf das Engagement des neuen Senders im Netz: ATV bietet rudimentäres Kundenservice, der ORF bleibt seinem 1995er Nachrichten-Portal-Style bedingungslos treu – und puls4.com? Man darf gespannt sein…