facebook

Blogistan Panoptikum Woche 45 2k7

Tux als Plüschtier ist ja schon fast ein alter Hut, echte Linux-Nerds basteln sich ihren Pinguin selbst aus dünnem Karton. Schrempfy hat die passende Grafik-Vorlage für den Tintenstrahler, und Sebbi hat sich bereits an die Arbeit gemacht – und zwar sehr erfolgreich.

Helge über den Facebook Hype

Helge macht sich Gedanken zum Hype um Facebook und fragt nach der Nachhaltigkeit schneller Besucherströme:

Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob Facebook dem Naturgesetz des Hype-Zyklus entgehen kann, dem Social Networks und Online-Communities zu unterliegen scheinen: Zuerst war Friendster hip, dann MySpace, jetzt Facebook und morgen irgendwas anderes. Die Welt in Social Networks dreht sich um den Aufbau des Freundesnetzwerkes, das macht am Anfang Spaß und wird irgendwann langweilig – auf zur nächsten Party.

Allerdings gibt’s da ja noch die zusätzlichen Applikationen, mit denen sich Facebook eine Menge externer Kreativität ins Boot holt. Helge meint, dass vor allem objektzentrierte Services (á la FlickR und Youtube) große Zukunft haben, ich glaub wie letztens erwähnt außerdem, dass Spiele ein wichtiger Teil des Portfolios werden.

Bloggeramt eröffnet Matrix

Was ist das hier? Eine genaue Antwort können wir dir darauf auch nicht geben. Die Bezeichnung “Spielerei” würde es wohl am ehesten treffen. Ihr könnt eure Blogs auf einen freien Punkt in der Matrix eintragen. Dabei könnt ihr Gruppenkuscheln, euch neben themenverwandten Blogs platzieren oder euch einfach eine ruhige Ecke suchen.

Nein, es geht nicht um datenschmutz und auch nicht um die Matrix im cineastischen Sinne, sondern um eine neue Einrichtung des Bloggeramts: der Klick auf einen freien Punkt blieb bei mir bisher allerdings folgenlos – hier geht’s zur Matrix.

Facebook forscht soziologisch

facebookMirko Tobias Schäfer, get your Eherings out! No digi-doubt about it: Mirko Machine ist unter meinen Facebook Kontakten definitiv der zum Heiraten begehrteste Mann… neee… sogar die begehrteste Person. Aber den Screenshot hab ich verpasst, und jetzt ist er “nur” mehr der pünktlichste und verlässlichste. Und Dylan der berühmteste. Und Karin arbeitet am härtesten und ist am besten organisiert. Ich hingegen rieche angeblich (passiv) ganz gut – auch ein Lifetime Achievement! Woher ich das alles weiß? Von der Hardcore-Soziologie Applikation Compare People, dem Vanitas-Generator der Stunde. Im Übrigen freu ich mich natürlich über jede/n LeserIn, die/den ich über Facebook kennen lerne – hier geht’s zu meinem Profil.

Von Säuen, Feigheit und journalistischen Schamgrenzen

Letzthin war ja schon die Rede von der durchs Dorf zu treibenden feigen Blogsau, auf Onlinejournalismus.de gibt’s praktischerweise eine Menge Reaktionen, fein säuberlich aufgelistet zum Nachlesen. Und Konke? Der hat auch reagiert, und wie:

Gegenüber iBusiness beharrt der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) auf seinen Aussagen, die im Web aktuell mächtig Staub aufwirbeln. So wimmelt es im Web nach wie vor von “Schmierfinken, die sich als Journalisten bezeichnen”. Und Blogs sind ein “Tummelplatz für feige Menschen”.

Die Burschen haben das zum Glück korrekt erkannt: die mutigen weißen Ritter sitzen in den Redaktionsstuben – aber die trauen sich wiederum nicht ins Netz… auch irgendwie feig.

Video der Woche: Jugendmagazine und Pensionisten

Max gräbt immer die besten Youtube-Videos aus, aber dieser 25-Sekünder ist auf Magnetband konservierte Zeitgeschichte – ein Fellner’sches Enigmen lösen sich nicht in Wohlgefallen, sondern in eine neue Tageszeitung auf. Die heißt doch Rennbahnexpress, oder so?

YouTube Preview Image
0 comments

Trackbacks

  1. [...] Blogistan Panoptikum Woche 45 2k7 » This Summary is from an article posted at datenschmutz.net auf ritchie pettauers weblog. on [...]

  2. newstube.de sagt:

    Blogistan Panoptikum Woche 45 2k7…

    Ob der deutsche Journalistenverband wohl auch in Facebook registriert ist? Fest steht nur: diese Woche wurde die Sau ordentlich durchs Dörflein getrieben – mal sehen, was Pensionisten und Jugendliche dazu zu sagen haben….

  3. [...] es aber nicht ganz sooo schwer, weil wir eigentlich schon in der letzten Woche uns das Blog “Datenschmutz” ausgeguckt [...]