,

Das ultimative Medien-Erklärungsmodell

universalmodell

Sowas kommt raus, wenn sich Doktoranden zu lange mit soziologischen Erklärungsmodellen beschäftigen. So denn – nachdem sich die Kommunikationswissenschaft schon jahrelange mit jenem Modell abplagt, das alles und jedes erklären soll, freut sich die datenschmutz Remix-Abteilung, Ihnen exklusiv das ultimative Modell der „reziproken Massen- und Indiviualkommunikation“ präsentieren zu dürfen, das schließlich doch noch alles erklärt:

universalmodell


[inspired by Prof. Manfred Fassler / Star-Fotograf: Dirty Pete / Remix: JL]

1 comments
Heinz
Heinz

Wow, wenn wir das schon bei STEP 1 durchgenommen hätten, dann hätte sich die Zahl der StudentenInnen sehr schnell reduziert ;)

Trackbacks

  1. newstube.de sagt:

    Das ultimative Medien-Erklärungsmodell…

    Endlich ein Modell, mit dem die Kommunikationswissenschaft alles – und zwar wirklich alles – erklären kann. Harte Arbeit und das beste aus alten und neuen Medien: aber treten Sie ein und staunen Sie selbst!…

  2. Internetforschung? Internetforschung!!!…

    Die Neigungsgruppe Internetforschung des Graduiertenzentrums der Sowi-Fakultät Wien steht auf zusammengesetzte Genitiv-Konstruktionen – und betreibt dank Sigrid in kollektives Weblog.
    ……