,

Zweites Demoscene Meeting im WerkzeugH

demosceneDie Nummer 1 der Veranstaltungsserie und um die Grafik-Demo-Szene war ein ausgesprochen netter und interessanter Abend (und das noch dazu im Beisein einer lebenden Legende), diese Woche lädt dvision zur zweiten Ausgabe in die Wiener Netzkultur-Hochburg WerkzeugH in der Schönnbrunnerstraße 61. Selbstverständlich bleibt’s nicht beim Theoretisieren, sondern es wird wiederum jede Menge Demos zu sehen geben, die bei KennerInnen den Blutdruck steigen lassen.

Gerely Szelei programmierte anno dazumal mit seiner Gruppe Conspiracy die bekannte 64K-Intro Demo Chaos Theory, die bereits auf der Ars und der Siggraph zu sehen war:

Als Stargast dieses zweiten Demoscene Meeting0010 präsentiert Gergely Szelei zusammen mit österreichischen Szenegrößen eine Demoshow und erklärt die Unterschiede zwischen klassischen Animationen und Demos. Er erzählt von seiner Vision und der Motivation von Demoscenern, in die Welt der bits’n’bytes einzutauchen, Pixel für Pixel in Echtzeit…

Fotos vom ersten Demoscene-Meeting gibt’s hier, Robert Glashüttner hat für FM4 ein Interview mit navis, dem Stargast des ersten Demoscene-Meetings, geführt. Die Veranstaltungsreihe wird auch 2008 fortgesetzt, die nächsten Fix-Termine für Demofreaks sind der 17. Jänner und der 15. Februar 2008.

0 comments