Dhafer Youssef

CD-Verlosung: Wolfang Muthspiel und Dhafer Youssef: Glow

analogiadatenschmutzpopkulturell

glowDie erste CD– im neuen Jahr bie­tet ein beson­ders Schmankerl für undog­ma­ti­sche Jazzfreunde. Der öster­rei­chi­sche Gitarrist Wolfgang Muthspiel nahm sein aktu­el­les Album “Glow” gemein­sam mit dem in Frankreich leben­den Sänger (und Oud-Spieler) Dhafer Youssef auf. Dank Release haben daten­schmutz LeserInnen die Möglichkeiten, zwei Stück des gran­dio­sen Longplayers zu gewinnen.

Dhafer YoussefMit einem her­kömm­li­chen Studioprojekt hat “Glow” wenig gemein­sam: Improvisation und zahl­rei­che Feedbackschleifen pro­du­zier­ten ein orga­ni­sches Hörerlebnis, bei dem weder Youssefs Oud noch Muthspiels Gitarre im Vordergrund ste­hen — die bei­den Musiker schei­nen sich zu umkrei­sen, anzu­nä­hern und ele­gant mit Antagonismen zu spie­len, wie Wolfgang Muthspiel bestä­tigt: “Wir kom­men zwar kul­tu­rell aus ver­schie­de­nen Ecken, doch die­ser Unterschied ist gar nicht so gra­vie­rend. Aber unser Ausdruck ist ganz anders. Ich liebe es, mit Dhafers Ausdruck zu musi­zie­ren. Dadurch, dass wir nicht im her­kömm­li­chen Sinne Noten spie­len, die irgend­je­mand auf­ge­schrie­ben hat — in dem gan­zen Projekt kam kein ein­zi­ges Notenblatt vor — geht alles über Hören, Probieren, Geglücktes Konservieren und Finden. Das ist das Gegenteil davon, ein fer­ti­ges Konzept umzusetzen.”

Crossover ist ein vor­be­las­te­ter Begriff, Jazzpuristen wer­den sich mög­li­cher­weise mit dem viel­schich­ti­gen Amalgam an alten und neuen musi­ka­li­schen Traditionen schwer tun, das in Form von 10 Songs prä­sen­tiert wird. Wolfgang Kampmann schreibt über “Glow”:

Die bei­den Musiker ver­bin­det nicht nur eine lange gemein­same Vita, son­dern auch eine sehr ähnli­che musi­ka­li­sche Haltung. Beide haben die musi­ka­li­schen Traditionen ihres Heimatlandes ver­in­ner­licht, sich auf eine weite Reise durch die Gefilde des und vie­ler ver­wand­ter Musikrichtungen bege­ben, um in einer Musik anzu­kom­men, die sich von allen äuße­ren Vorgaben, Kategorien oder mer­kan­ti­len Formaten frei­macht. Genau an die­sem Punkt tref­fen Muthspiel und Youssef wie­der auf­ein­an­der und for­mu­lie­ren ihr gemein­sa­mes Statement Glow.

muthspielDem ist wenig hin­zu­zu­fü­gen — außer, dass Hören in dem Fall ein­deu­tig über Lesen geht. Wer also eines der bei­den Alben gewin­nen möchte, folgt dem übli­chen Procedere und hin­ter­lässt einen zu die­sem Beitrag, die GewinnerInnen bestimmt KönigIn Zufall.

Extra Super Special Bonus: Wer selbst ein schreibt und dort das Gewinnspielt ankün­digt und ver­linkt, bekommt in zwei­tes Los für die Ziehung und ver­dop­pelt damit seine Gewinnchance. Ein wei­te­res Bonuschance gibt’s für alle, die sich auf der daten­schmutz Facebook Page als Fan outen die­ses Blogs outen (bitte im Kommentar angeben!).

Das Gewinnspiel endet am 27. Jänner 2008. Der Rechtsweg ist wie immer aus­ge­schlos­sen, die Preise kön­nen nicht in bar abge­löst wer­den und wie immer kann die Gewinnverständigung nur dann erfol­gen, wenn eine gül­tige E-Mailadresse ange­ge­ben wird. Im Übri­gen gel­ten die Standard Teilnahmebedingungen für daten­schmutz Gewinnspiele.


Alle Fotos: © Oliver Kartak

Share Button
14 comments
Rambazamba
Rambazamba

Ich freu mich auch ,danke , danke :grin:

ritchie
ritchie

Gewinnspiel beendet Allen MitspielerInnen herzlichen Dank für die Teilnahme, die Verlosung ist zu Ende und die beiden Alben gehe an Eerie und Rambazamba. Herzliche Gratulation! Das nächste Gewinnspiel hat bereits begonnen, wer diesmal leer ausgegangen ist, kann sein bzw. ihr Glück bei der aktuellen Verlosung von Maurachers "Loving Custodians" erneut testen :-)

Eerie
Eerie

Oh wie schön, ich freu mich! Vielen Dank! :grin:

Lara
Lara

Ist ja supi! Ich bin ein großer Fan und würd mich sehr über die CD freuen :grin:

dirk
dirk

klingt spannend!

der Sardinier
der Sardinier

Ebenfalls gerne mit dabei, ein wenig Jazz mit World-Flavor kann der musikalischen Bildung ja nur zuträglich sein :lol:

Eerie
Eerie

Oooooch, Wahnsinn! Ich: riesengroßer Dhafer Youssef-Fan. Glow steht schon auf seit einiger Zeit auf meiner CD-Wunschliste ... Und dann lern' ich doch glatt über einen Google-Alert diesen pippifeinen Blog hier kennen. So macht das Leben Freude! Ich hab schon ganz brav gepostet und verlinkt und getan und gemacht. Und wachle wild vor der Glücksfee mit dem Link zu meinem Blog: http://www.bupfl.blogspot.com Und wieso sind hier nur gelbe Smileys? :lol:

Frank
Frank

Couscous! Harissa!

Urlaubswerk
Urlaubswerk

Ich kann Euch die Musik wärmstens empfehlen. Ist eine schöne Ergänzung zu den Till Brönners dieser Welt...

sallam
sallam

Ich schließe mich den Vorrednern an und hoffe auf eine statistischen Glücksausreißer :lol:

Rambazamba
Rambazamba

Ich vertraue mal auf meine Glücksfee - die mag auch Jazz dann wird Königin Zufall auf mich tippen :wink:

moritz
moritz

bin auf die cd schon sehr gespannt, was man auf myspace hört klingt ja schon mal sehr gut! fein, dass es sie zu gewinnen gibt! (facebook fan von datenschmutz bin ich natürlich auch...)

Tanja
Tanja

Klingt vielversprechend... ich hab zwar kein blog für ein zweites Los, aber vielleicht ist mir das Glück ja auch so hold :cool:

Trackbacks

  1. […] datenschmutz.net auf rit­chie pett­au­ers web­log. wrote an inte­res­ting post today on CD-Verlosung: Wolfang Muthspiel und Dhafer Youssef: GlowHere’s a quick excerpt16. Januar 2008bis27. Januar 2008 Die erste daten­schmutz CD-Verlosung im neuen Jahr bie­tet ein beson­ders Schmankerl für undog­ma­ti­sche Jazzfreunde. Der öster­rei­chi­sche Gitarrist Wolfang Muthspiel nahm sein aktu­el­les Album “Glow” gemein­sam mit dem in Frankreich leben­den Sänger (und Oud-Spieler) Dhafer Youssef auf. Dank Release haben daten­schmutz LeserInnen die Möglichkeiten, zwei Stück des gran­dio­sen Longplayers zu gewin­nen. Mit einem her­kömm­li­chen Studioprojekt hat “Glow” wenig gemein­sam: Impro […]