Digitalks 03: virtuelle Welten

digitalksAm Dienstag werd ich’s auch endlich mal den Digitalks schaffen: diesmal geht’s in Merals Einsteiger-Vortragsreihe um virtuelle Welten. Unter anderem wird Max wird über seinen Level 70 Hexenmeister in Second Life sprechen und andere grenzüberschreitende 3D-Welt Erfahrungen berichten. Ort des Geschehens: Museums Quartier Wien, Veranstaltungsraum QDK Quartier für Digitale Kultur.

Amir Esmann und Jürgen Höbarth berichten ebenfalls über die Vorzüge des Umzugs in künstliche 3D-Environments; beide sind professionell und marketingtechnisch in der Kreation der Linden Labs unterwegs, mehr Infos zu den Vortragenden gibt’s auf Merals Blog. Ich persönlich bleib da lieber bei WoW, aber mal sehen, ob das Experten-Triple mein Interesse an einem Closed Garden, dessen Sinn sich mir nie so recht erschlossen hat, wecken kann.

7 comments
Erich Jelbeck
Erich Jelbeck

Richtet sich die Veranstaltung eher an Vollprofis mit Hochhaus plus Garten im SL, oder (auch) an relativ planlose Einsteiger ins Thema virtuelle Welten wie mich? Oder sollte man besser praktische Vorkenntnisse haben?

Angela
Angela

Klingt nach einem spannenden Gesamtüberblick; weder mit WoW noch mit Second Life hatte ich bisher zu tun, ich glaub, das werd ich mir anhören.

Juergen Hoebarth
Juergen Hoebarth

Hoi, warum findest du das Secondlife ein closed Garden ist - da scheint doch WOW um ein Stück mehr Closed Garden zu sein :-)

Trackbacks

  1. […] am ganz unvir­tu­el­len — der deut­sche Social Media Experte spricht am 15. April an der Wiener Universität für […]