, ,

Die Blogi***eljaged spammt sich quer durchs Netz – 1 Pamphlet über Blogs

ds StammleserInnen wissen, dass der Autor dieses Blogs, also meine Wenigkeit, exzessiver gegenseitiger Verlinkung zwischen Bloggern ganz und gar nicht abgeneigt ist. So sehr ich nix für real-life Karnevale übrig habe, so sehr mag ich Blogparaden. Die nächste Technorati-Kette? Count me in. Aber wenn Start-Ups aufdringliche Gewinnspiele mit Verlinkungspflicht einführen, dann find ich das nicht besonders originell.

Das Uri Geller Tricks aufgedeckt Blog, beschreibt die Mechanik des Spiels kurz und knapp:

5 Webseiten (Hitflip, MyVideo, Erento, verwandt.de und Hitmeister) haben zusammen ein Gewinnspiel mit unglaublichen Preisen ausgedacht: Man muss als Besitzer einer Webseite / eines Blogs einen Beitrag schreiben, wo die 5 versteckten Logos auf den 5 Webseiten sind. Dann schreibt man noch etwas über das ganze, gibt einen Kommentar auf der Gewinnspiel-Seite ab, und schon ist man dabei!

Lustig auch die TNBs:

  1. Wenn man mehrere Blogs / Homepages hat, kann man auch mit mehreren mitmachen. Jeder Blog / jede Homepages zählt als ein „Los“ für das Gewinnspiel.
  2. Nofollow und Affiliate-Links sind OK und schließen nicht von der Teilnahme aus.
  3. Die Kommentare und Trackbacks sind Nofollow-frei so das die Blog**zeljagd auch SEOs Spaß machen sollte.

Punkt 1 ist klar, Punkt 2 verdient nähere Betrachtung: die alte These „nofollow Links sind nicht völlig irrelevant beim Google-Ranking“ ist komplett richtig; seit dem letzten Update hat Google entweder einige Anpassungen am Algorithmus durchgeführt oder lässt händisch korrigieren (ich tippe eher auf ersteres), dass nofollow-Links mittlerweile das Ranking beeinflussen, sollte eigentlich jeder SEO sehen können, der Augen im Kopf und Spaß an Experimenten hat. Punkt 3 dagegen verblüfft: eine nofollow-Trackback Link von einer Aggregatorseiten mit am Ende +100 Outgoings bringt in der Tat nix… aber das sind schon die Feinheiten, back to basics:

Wie schon in der Einleitung angedeutet, find ich’s fein, wenn sich BloggerInnen gegenseitig Verlinkung. Im Gegensatz zu allen „Alteingesessenen“, die davon überzeugt sind, die Moralgesetze der Blogosphäre höchstselbst fest in Stein gemeißelt zu haben, glaube ich steif und fest daran, dass die Grenze zwischen thematisch motiviertem Backlink und Selbstzweck eine extrem fließende ist… panta rhei eben. Aber dieser Grund ist bei weitem nicht der einzige: seit wir Early Adopters uns im Internet rumtreiben, reden wir davon, dass das Netz Chancengleichheit für alle bietet… diesem hehren Ideal stehen breite ökonomische Hürden entgegen, aber zumindest in einem winzig kleinen Bereichen haben Open Source (Blog)Publishing Systeme die Karten zwischen „professionellen“ Medienhäusern und One-Woman/Man-Show-BloggerInnen definitiv neu verteilt: jede/r InternetUserIn kann publizieren und mit der nötigen Ausdauer und Bereitschaft zum Lernen ein unglaublich großes Publikum finden. Dass mittlerweile dank hochbezahlter SEO-Agenturen old school Bewerber in der Ökonomie der Aufmerksamkeit finanzielle Mittel haben, um clevere Early Adopters auszustechen, spricht in meinen Augen dafür, dass letzere sich gegenseitig unterstützen. Das ist (neben einem stark florierenden Interesse am Geschreibsel der anderen) einer Hauptgründe für meine Serie „Blogvorstellungen“… und genau aus diesem Grund sehen die TNBs meiner eigenen Gewinnspiele auch Extra-Chancen für Co-Blogger vor, die drüber schreiben, und eben deswegen trage ich zu allen virtuellen Galas stolz meine Blogpiraten-Kapitänsmütze. „It’s a thin line between love and rape“, wie Public Enemy weiland am großartigsten ihrer Alben mal so treffen rappten.

Bei besagter Blogitz*ljagd jedenfalls geht’s nicht nur darum, dass alle auf die fünf Veranstalter verlinken, auf deren Seiten ist auch noch das Logo versteckt – selbiges zu suchen, soll den beteiligten SchreiberInnen „Spaß“ machen (und auf Seiten der Sponsoren ein paar Ad Impressions und Pageviews generieren). Ich alter Sack schreib zwar immer noch beim gap (obwohl meine Kolumne letzthin von der Chefredaktion als „unverständlich“ bezeichnet wurde), hab aber selbstverständlich keinerlei Ahnung von der Jugend von heute und alle meine jüngeren Kumpels sind offensichtlich hochgradig unrepräsentativ: meine und deren Vorstellung von Spaß ist eine andere als Logos auf Webseiten zu suchen – da lob ich mir doch direkt mein OneTrack auf Facebook. Wie auch immer: Scheiß auf den EiPod Tatsch – ich bewirb mich mit diesem Beitrag hiermit offizielle für den Meinungsmacher Spezialpreis.
Ach ja, darum geht’s.

5 comments
mo.
mo.

klasse beitrag. entsetzt muss ich auch immer wieder feststellen, dass die obigen firmen es mit so einfachen tricks und paar kröten für gewinnspiele schaffen so einen krawumm im netz zu veranstalten. schöner beitrag.

Imi (UriGellerTricks)
Imi (UriGellerTricks)

@ritchie: Achso, kein Problem - habe ich dann missverstanden. Weil ich in ein paar Blogs wirklich Werbung für meine Seite gemacht habe - und ich dachte, dass ich auch bei dir "gespamt" habe, du dich über dieses aufgeregt hast, und deshalb diesen Beitrag geschrieben hast... :eek: Bye: Imi PS: Danke für die Werbung! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

ritchie
ritchie

@andre: Du musst alle sechs fünf Schnitzel finden und in deinem Blogpost / auf deiner Homepageseite aufzeigen, wo diese sind. Aha. "aufzeigen" heißt also URL im Klartext... klar doch. Machen ja alle. Und zum zweiten Punkt: die ganze Aktion ist ein einzige Spamjagd, wozu wollt ihr euch die Mühe machen, einzelne Teilnehmer rauszuwerfen? @Imi: ich hab gar nix gegen deine Seite oder gegen deine Trackbacks, au contraire. Hab halt nur zufällig bei dir von der Aktion erfahren. Sorry falls das mißverständlich rüberkam.

Imi (UriGellerTricks)
Imi (UriGellerTricks)

Hallo! Ich bin der Besitzer von der Seite, über der hier gesprochen wird (UriGellerTricks). Meine Werbungen/Spams habe ich nicht nur gemacht, damit ich mehr Trackbacks habe, sondern auch, damit andere Blog-Besitzer von dem Gewinnspiel erfahren und mitmachen können. Und wie soll man Trackbacks haben, wenn nicht so? Ach, noch was: Wocher wisst ihr, wieviele Trackbacks eine Seite hat?! Bye: Imi PS: Punkt "2" & "3" verstehe ich garnicht... Ich meine, was die bedeuten...

andre
andre

1. steht nirgendwo das man links setzten muss! es besteht keine verklinkungspflicht! man kann die domain auch in klartext posten. RTFM ... 2. wenn wir jemandem beim spammen erwischen führt das zum ausschluss. das sollte man vielleicht noch deutlicher schreiben. wird nachgeholt. die aktion soll spaß machen und nicht das sich leute darüber ärgern. also an der stelle danke für den hinweis ist, dass der kollege es übertreibt. ab jetzt aufmerksamkeit auf dem kollegen uri sonstwie ...