,

digitalks #4: den Pod casten

digitalksZum vierten Mal lädt Meral ins Museumsquartier zum Digitalk. Diesmal dreht sich alles um die home-made Internet-Radiostationen aka Podcasts. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an interessierte EinsteigerInnen, enzyklopädisches Vorwissen ist explizit nicht erforderlich.

Allerdings darf man auch hinkommen, wenn man das Wort Podcasting schon mal verwendet oder gar einen selbigen gehört hat, schließlich geht’s nicht nur um die Konsumentensicht, sondern es soll auch kurz erklärt werden, wie man den eigenen Podcast online bringt:

Das Wort setzt sich aus den beiden Wörtern iPod und Broadcasting zusammen. Ein einzelner Podcast (ein Hörstück bzw. eine Hördatei) ist somit eine Serie von Medienbeiträgen (Episoden), die über einen Feed (meistens RSS) automatisch bezogen werden können. Somit kann man Podcasts als Radio- oder Fernsehsendungen auffassen, die sich unabhängig von Sendezeiten konsumieren lassen.

Im Anschluss an die Vorträge gibt’s musikalische Gustostückerl vom SIGMAjazztrio und ausreichend Gelegenheit zur Verhaberung (bzw. zum Networking, wie man heutzutage sagt.) Ich bin schon gespannt, wer vorträgt – bei der fünften Ausgabe zum Thema Social Networking Tools werd ich die Ehre haben, ein paar Facebook-Schweinereien aus nächster Nähe zu beleuchten – darauf freu ich mich jetzt schon.

Aufgrund der beschränken Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich – der Eintritt zu den Digitalks ist immer gratis.

0 comments

Trackbacks

  1. Internet am USB-Stick…

    Wenn die österreichische Regierung in die Offensive geht, dann passt das gesamte Internet plötzlich auf einen – zugegebenermaßen überdimensionalen – USB Stick.
    ……

  2. Blogistan Panoptikum KW10 2008…

    Ein diesmal ausgesprochen videolastiges Panoptikum illustriert die denkwürdigen Ereignisse der vergangenen Woche.
    ……