, ,

Wie, Sie nutzen Social Networks?

Oder vielmehr: Wie nutzen Sie Social Networks? Und wo liegen die (zweifellos berechtigten) datenschutz-technischen Vorbehalte, wie groß ist das Ver-/Misstrauen der Heavy und Casual User? Wie freizügig wird mit persönlichen Daten umgegangen? Derlei Fragen geht Johannes Nagl von der FH Technikum Wien im Rahmen seiner Diplomarbeit nach.

Das Thema lautet Datenschutz in Social Communities, die Diplomarbeit entsteht am Masterstudiengang Multimedia- und Softwareentwicklung. Johannes schreibt dazu:

Große Betreiber wie studiVZ, Facebook und Xing sind in den letzten Wochen oftmals in die Medien gekommen. Änderungen in den AGBs, personalisierte Werbung und fälschliche Berichte über den Verkauf von Benutzerdaten haben das Thema Datenschutz in den Mittelpunkt der Medien gebracht.

Die Teilnahme dauert rund 10 bis 15 Minuten, wer später über das Gesamtergebnis informiert werden möchte, kann am Ende des Fragebogens (freiwillig) seine E-Mail Adresse hinterlassen – wenn das Missbrauchsmisstrauen es zulässt 🙂

zum Fragebogen

A propos Umfrage: von 3.12.07 bis 31.01.08 erhob die Forschungsgruppe Kooperationssysteme mittels einer Umfrage die private Nutzung von Social Networking Services – die ersten offiziellen Ergebnisse sind nun am Blog verfügbar. Die genaue Auswertung läuft noch, doch bereits die ersten Ergebnisse bieten interessante Einblicke. Über zweieinhalbtausend TeilnehmerInnen füllten Fragebogen komplett aus – eine Schlussfolgerung geht bereits klar hervor: Social Networks werden vor allem von jüngeren SurferInnen intensiv genutzt. Die grafische Auswertung gibt’s als pdf-File.

2 comments