Blogistan Panoptikum KW16 2008

Eine Woche voller Abwechslung: vom Zahnarztbesuch bis zur Technoparty war für mich das volle Spektrum dabei. Welches Ende ich angenehmer fand, überlasse ich gerne der Fantasie der geschätzten Leserschaft – schließlich liegt bekanntlich *alles* ganz allein im Auge der Betrachterin.

Slickes Interface für die Google Bildersuche

i know what i did last weekend – i made googles image searching cool.

Schrieb Franz auf meine Facebook Superwall; und ich kann ihm nur beipflichten. Auf www.creativspace.at lässt sich das neue Interface begutachten: anstatt simpler Thumbnail-Wüsten scrollt man via Flash elegant durch das größte Fotoalbum des Planeten.

Digitalks Panorama

Stefan polarisiert nicht, er panoramisiert: das Ergebnis seiner Arbeit bei der jüngsten Digitalks-Session ist nun online – und ganz hervorragend gelungen. Macht wirklich Spaß, mit der Maustaste durch solche 360er-Fotos zu “reisen”. Das längerfristige Fortbestehen der Veranstaltungsreihe ist übrigens keineswegs gesichert, am sechsten Mai geht’s allerdings garantiert weiter – und zwar mit dem Thema Crowdsourcing.

Here comes the SEO Rapper

MCs mit umgehängter Riesenuhr? Schnee von vorgestern. Hip Hopper mit Maske? So old school! Hier kommt der SEO Rapper, und zwar ganz ohne Motherfuckers und Pussy Chasing [via Fabian]

YouTube Preview Image

Facebook experimen-Google-tiert

Facebook nutzt ohne ex- oder implizite Einwilligung die Namen der Mitglieder, um Werbung zu machenKlaus Eck findet die Causa ebenfalls wenig amüsant – Stein des Anstoßes:

Aber mir stellt sich tatsächlich die Frage, ob ich nicht gegen Facebook aus Prinzip rechtlich vorgehen sollte. Schließlich können Unternehmen nicht einfach so ohne Gegenleistung mit meinem Namen werben.

Ich hab in der Sache eine zwiegespaltene Meinung – einerseits ärgern mich die ungefragten Google-Schaltungen, weil ich Besucher, die auf Google nach mir suchen, lieber auf meinem Blog begrüßen würde als auf meinem Facebook Profil. Andererseits ist die zusätzliche Exposure vielleicht gar nicht sooo übel – außerdem ist mein Facebook-Profil ja in der Tat mittlerweile so etwas wie ein zentraler Hub für meine Web 2.0 Aktivitäten. FB scheint momentan ohnehin fest am Experimentieren zu sein: wie Max letztens bemerkte, tauchte kurzfristig bei der Google-Suche nach ritchie pettauer nicht datenschmutz, sondern mein FB-Profil an erster Stelle auf. Bislang verwendet das Network eigentlich nofollow-Kennzeichnungen, bin gespannt, ob in Zukunft Facebook bei Personensuchen ebenso SERP-präsent sein wird wie derzeit die Wikipedia bei allen möglichen Keywords.

Wurstalon mit Zoo Brasil

Stockholm war am vergangenen Freitag zu Gast in der Wiener Großraumdisco Pasha – der größte Wurstsalon ever entwickelte sich zu einer ausgewachsenen Fete; abgesehen davon, dass das Bier viel zu früh aus war, rockte die Fete ganz ordentlich: vom Bühnen Wrestling-Match zwischen Gorilla und Hühnchen bis hin zu Unisex Toiletten ab 2:00 Uhr und knackigen Beats gab’s so ziemlich alles, was eine gute Party ausmacht; und knapp vor den Boxen, wo Max und ich uns bevorzugt aufhielten, passte auch der Sound… thx an Stefan für die Gästelistenplätze, war ein feiner Abend – mit den Lichtverhältnissen beim Wrestlingmatch war meine Cam aber leider überfordert…

Wurstsalon

In diesem Sinne wünsch ich vergnügliche Restsonntagsstunden – wir lesen uns morgen.

2 comments
Franz Enzenhofer
Franz Enzenhofer

wow hi danke für das coverage :razz: >scrollt man via Flash elegant durch das größte Fotoalbum aber nicht doch, alles reines javascript, viel lustiger

ritchie
ritchie

Gern geschehen! Wow, echt nur JS? Sieht so slick aus! :mrgreen: