RPC Münster: die besten Kostüme

Am vergangenen Wochenende war ich bei der Roleplay Convention in Münster – neben Tonnen von Flyern, ein paar sehr feinen Comics und vielen ganz frischen Beta-Eindrücken (unter anderem von Warhammer Online und Age of Conan) gab’s auch massig viele, teils sehr schräge Kostüme zu bestaunen. Leider war’s in der Halle recht dunkel und die Ricoh Caplio R6 verdient die Bezeichnung „Digitalkamera“ nur eingeschränkt (Fotohandy, mit dem man nicht telefonieren kann, wäre zutreffender). Trotzdem hier eine kleine Auswahl einiger Fantasy-Modelle, die meinen Weg kreuzten.

Weitere Fotos vom Affenjungs-Raid am Sonnenplateau (Felmyst musste am Sonntag alle viere von sich strecken) gibt’s auf MMOSzene.de. Martin musste einige Interviews geben; gewöhnlich schlecht informierte Greise neigen ja fallweise immer noch dazu, uns mit Goldfarmern in einen Topf zu werfen, dabei geht’s bei fatfoogoo um die Auktionierung von Serviceleistungen von Spieler zu Spieler; näheres dazu erklärt Martin im Interview mit dem Warhammer Portal:

Für mich persönlich war die RPC sehr interessant; meine Pen-and-Paper Rollenspieler-Vergangenheit liegt ja doch schon einige Jährchen zurück, und am PC gamble ich auch kaum mehr; früher allerdings haben mich ausschließlich Rollenspiel interessiert. WoW habe ich wegen des fatfoogoo Marktplatzes zu spielen begonnen, aber weiter als bis Level 38 bin ich aus Zeitmangel bisher noch nicht gekommen. Trotzdem oder gerade deswegen war’s nett, mal wieder zwei Tage lange in eine semi-reale Welt einzutauchen, in der digitale Ritter fröhlich neben Table-Top Gamern und verkleideten Mittelalter-Freaks ihren spielerischen Hobbies nachgehen – ich freu mich schon auf meine nächste Spielemesse; einen ausführlichen Bericht hat übrigens Loki aka Schandmaul geschrieben.

2 comments
mask
mask

Mit dem hätte ich nicht gerechnet, dass der Ritchie eine Pen&Paper RPG-Vergangenheit hat :mrgreen: Was hammer denn gespielt, damals?