, ,

Facebook-News: Blognetworks-App und Targeted Updates

fanupdate

facebookupdatesEiniges neu macht der Mai: trotz aller Querelen mit Google um die Vorherrschaft bei der digitalen Identitätsverwaltung stricken die Facebook-Ingenieure fleißig weiter am System. Ganz frisch aus den Labs: ab sofort kann man Page-Update wahlweise geographisch einschränken. Außerdem hab ich eine recht nette Blog-Applikation gefunden.

Mein Haus, mein Garten, mein Blognetwork?

In letzter Zeit war’s ein wenig ruhig in der Facebook-Applikationsschmiede. Kein Wunder, denn für so gut alle gängigen Anwendungsfelder – von der Online-Videoverwaltung über Spiele bis zur Xing-Einbindung – existieren mittlerweile Zusatzprogramme. Auch bei der Einbindung des eigenen Blogs hat man die freie Wahl: ich bevorzuge WordBook, das zu jedem Posting ein Timeline-Update generiert; daneben gibt’s diverse Apps, die mehr oder weniger elaboriert RSS-Feeds einbinden. Da man WordBook auf Pages nicht nutzen kann, hat sich für diesen Zweck SimplyRSS sehr bewährt.

Mit etwas anderem Fokus nähert sich Blognetworks der Syndikations-Thematik an:

Your personal blogroll on Facebook. Show off your favorite blogs, network with bloggers, and discover new blogs.

Nach der Installation trägt man ein oder mehrere eigene Blogs mit Kurzbeschreibung, drei Tags und verwendeter Sprache ein. Erst wenn mindestens 10 User bestätigt haben, dass Person XY wirklich der Autor des betreffenden Blogs ist, gilt die Autorenschaft als verifiziert. (Mist. Jetzt kann ich mich doch nicht als Shoemoney ausgeben :mrgreen: ) Blogs können bewertet werden, und ähnlich wie von Pages gewohnt deklariert man sich wahlweise als „Fan“. Basierend auf Tags und Bewertungen generiert die Software Empfehlungen zu thematisch verwandten Blogs und hilft so beim Auffinden von frischem Blogosphären-Lesestoff. Ich hab das Teil ganz neu installiert und ein paar Einladungen verschickt – die Usual Austrian Suspects sind bereits alle registriert, mal sehen, welchen verwandten Blogs mir die Applikation in weiterer Folge noch empfehlen wird.

Target your updates!

Wer eine Facebook-Page betreibt, kennt vermutlich die Möglichkeit, sogenannte „Updates“ an Fans zu schicken. Die gingen bisher immer an alle eingetragenen Page-Members, seit kurzem hat man hier, analog zu den Ads, die freie geo/demographische Wahl: Update lassen auf einzelne Länder, das Geschlecht und/oder Alter begrenzen. Für Pages mit sehr vielen Fans macht diese Erweiterung hochgradig Sinn, denn so lassen sich ohne großen Aufwand verschiedene Sprachversionen realisieren:

fanupdate
0 comments