Tripwolf-Beta seit heute online

tripwolfbetaAnfang Mai habe ich via datenschmutz 33 Alpha-Invites für Tripwolf vergeben, seit heute ist die Public Beta offiziell online: wer einen näheren Blick auf die Social Community für Fernweh-Fans werfen will, kann sich entweder einen Account registrieren oder mit sich mit dem bestehenden Facebook-Login anmelden. Außerdem gibt’s zum Launch content-technisch eine frohe Botschaft: der reisende Wolf kooperiert mit MairDumont, einem der größten Verlagshäuser für Reiseführer.

Erreichbar ist die Seite ab sofort unter tripwolf.de, .at und .ch. Mit dem unified Login via Facebook gab’s bei mir allerdings noch Probleme, weil der Redirect auf die .com-Domain führt, wo keine Login-Buttons auftauchen. Abgesehen von derlei Detailproblemen weist die Community bereits ein umfangreiches Inhalts-Portfolio auf. Als wahre-Content-Goldgrube könnte sich natürlich die Zusammenarbeit mit MairDumont entpuppen: diese Kooperation finde ich besonders spannend, weil erstmals ein bedeutender Verlag – in diesem Fall der europäische Marktführer bei Reiseführern – auf kollektiv generierten Content als Mehrwert setzt, anstatt die Konkurrenz durchs Web 2.0 als Bedrohung zum empfinden. So heißt es in der Pressemeldung:

Bei MairDumont ist man vom – im wahrsten Sinne des Wortes – wegweisenden Konzept von tripwolf überzeugt: “Die intelligente Kombination unseres Expertenwissens mit den Erfahrungen tausender Reisender ist für uns die Zukunft”, sagt Verlegerin Stephanie Mair-Huydts. “Mit tripwolf nützen wir alle
Vorteile von Internet und Web 2.0.”

Auf der Prioritätenliste des von der Markus Wagners i5invest finanzierten Unternehmens stehen für die nächsten Monaten die Integration von Flug- und Hotelbuchungen, an einer iPhone Version wird bereits gearbeitet. Mehrere hundert “Tripgurus” haben bereits Tipps für ihre Städte abgegeben: neue User müssen also keineswegs befürchten, ein leere Community vorzufinden. Ich denke, dass tripwolf mit MairDumont Rückenwind zu einer Wiener Web 2.0 Erfolgsstories werden könnte – Lust auf wundersame und unbekannte Länder macht die Seite jedenfalls jetzt schon!

2 comments
Juergen Hoebarth
Juergen Hoebarth

Ps.: Mal schauen ob die Jungs glueck haben und wie soviele REise-WEb/Communtiyportale von lastminute.com geschluckt werden :-) aber als Startup kann man ihnen das ja nur wünschen

Juergen Hoebarth
Juergen Hoebarth

Ich finde das Modell mit dem bestehenden Content der integriert wird in das Portal einen interessanten Schritt - auch die Idee diesen Content noch aufzuwerten mit dem von den Usern. Mal abwarten ob sich hier die Userschichten von lonleyplanet und tripadvisor zu tripwolf verlagert. Goole wird sich sicher freuen Besucher zu liefern wenn soviel content vorhanden ist - die frage wird werden - sieht man hier den ORF bericht zu tripwolf ob eine MAsse von 5.5 Mio Visits auch Kaufstartk genug ist - da dieses Segment REisesegment massi umkämpft ist und wenn man hier nur als Coopartner arbeitet man ca 7% vom REiseauftrag als Provision bekommt usw. Aber bin mal gespannt wie sich das entwickelt - der Ansatz schaut gut aus die Basis und der Grundstein scheinen gelegt zu sein - jetzt gehts an Traffic schaufel fuer die Damen und Herren von Tripwolf :-)

Trackbacks

  1. […] Datenschmutz – Tripwolf Beta seit heute online […]