Wenn Gott im Loch wohnt + Datum

datumlogoZum Geburtstag hab ich von Anja ein Datum-Abo bekommen: gute Gelegenheit, Klaus Stimeders Magazin endlich mal über den grünen Klee zu loben. Seit der ersten Ausgabe verfolge ich das ambitionierteste aller österreichischen Printprojekte mit wachsender Begeisterung: inhaltlich, optisch und haptisch ein Hochgenuss, habe ich Datum bislang sporadisch gekauft oder in der Schönen Perle (dazu demnächst mehr) gelesen. Zukünftig wird nicht nur jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten landen, ich habe heute auch bereits meine Geschenks-Abo Prämie erhalten.

Und zwar das Comic-Buch Der Lochgott vom großartigen Rudolf III. Klein. Wer, wenn nicht ein in einem Loch wohnender Gott könnte der Maxime vom „Kein-Abbild-machen“ und so besser gehorchen als das unsichtbare allmächtige Wesen im Loch? Dass die zeichnerischen Anforderungen zur Darstellung des Gotteshauses respektive -lochs nicht besonders hoch sind, tut der offiziellen Bobo-Bibel keinen Abbruch. Endlich ein würdiges Buch für den Hausaltar; ich hab’s heute Nachmittag quasi in einem Satz verschlungen. Zitat:

Sind wir der Fels, auf dem du deine Kirche baust?
Nicht so ganz – ihr seid der Emmentaler, in den ich meine Löcher bohre!

Datum kann übrigens auch online abonnieren – möge das Vinyl unter den österreichischen Print-Laserdiscs weiterhin journalistische Poesie verbreiten.

5 comments
weirdsista
weirdsista

lese ich auch sehr gerne. leider in st. pölten kaum zu kriegen, ich hatte erst in einer trafik glück, die anderen kennen es gar nicht. scheiß provinz.

Sienna
Sienna

Das scheint ja ein lustiger Comic zu seien, gibt es die Möglichkeit irgendwo mal hinein zu schnuppern.

Musashi
Musashi

Die Lochgott-Strips gibts auch im Standard (ich glaube jeweils am Wochenende). Grossartig! Bin aber leider in meiner Familie der einzige, der es witzig findet :wink: