Wenn Rollerfahrer reiten…

vespaclub…dann reiten sie ins Glüüüück. Oder nach Prinzersdorf. Beängstigend viele gleichgesinnte Fans kleiner Reifen und unterdimensionierter Motoren können Roller-Fans jedenfalls am kommenden Wochenende ebendort kennen lernen. Die Prinzersrolle (sorry, der war aufgelegt) findet in diesem Jahr bereits zum 3. Mal statt: auf die verwegenen PilotInnen samt ihren tollkühnen Zweirädern warten 72 Stunden Spaß, 72 Stunden Action, 72 Stunden Bikini-Vespa Washing: man sollte sich also mindestens 9 Tage Zeit nehmen.

Sonnencreme und eine stark getönte Brille empfehlen die Veranstalter ganz dringend für die Ausfahrt in den Sonnenuntergang, weniger gemütlich geht’s dann beim 1/8 Mile DragRace im Mann-gegen-Mann bzw. Frau-gegen-Frau Ausscheidungsverfahren. Oder auch, wie im richtigen Leben, Frau-gegen-Mann, denn laut Anmeldeformular scheint die Wertung eine gemischte zu sein. Vermutlich darf ich mit meiner Hornet nicht mehr in die Largeframe-Klasse über 200ccm… schade. Denn damit verpass ich auch die 60ies Cocktailbar, und, viel essentieller: das Bikini-Vespa-Washing, bei dem keineswegs der Roller den Bikini an hat:

Wer nach dem DragRace seinen Roller vom Staub der Straße oder Rennstrecke befreien möchte, kann das von einer Bikini-Schönheit gleich vor Ort am Rungelände erledigen lassen.

Der Attraktionen sind noch mehr: Chilies con Carnes in verschiedenen Schärfegraden bis zu „Lucifer’s Revenge“, Soul & Ska Musi von DJ Tschasta (kleiner Bruder von Tschamba?) und, laut Organisationsteam, „kurzweilige Fungames, die Teamarbeit und Koordinationsgefühl verlangen“: wenn das nicht nach Massenbesäufnis klingt! Schade, bei einem so gelungene Programm wünscht man sich ja fast, Ehrenmitglied des RC Roadrunner und stolzer Besitzer eines Spielzeugmotorrads zu sein!

2 comments
weirdsista
weirdsista

heißen dank für die werbung! damit es hier keine missverständnisse gibt, das bikini-vespa-waschen gibt es nur am samstag von 18-20 uhr und nicht 72 stunden lang.... und nur weil du vielleicht nicht beim dragrace mitmachen kannst, heißt das noch lange nicht, dass du die cocktailbar oder die bikini-washing-action versäumen musst. nicht jeder gast hat ein zweirad und nicht jeder gast nimmt am rennen teil (manche sind zu betrunken oder die "dosn" zickt und fährt nicht, was bei oldtimern halt schon mal vorkommt). und das bikini-girl wird dir auch dein auto waschen, wenn du sie dafür bezahlst, das is also wurscht. übrigens hab ich schon kritik für die bikini-action einstecken müssen, stephi findet es "scheiße und sexistisch", was ich für übertrieben halte. außerdem war die sache meine idee. sex sells. ich hab die cocktailbar über, wir haben uns extra rockabilly-kleider mit petticoat nähen lassen bzw. ich hab meines selbst genäht. ja, sowas kann ich, ich hab nur selten lust dazu.

ritchie
ritchie

Ja diesen Event kann ich doch keinesfalls unerwähnt lassen!!! Und du sagst echt, die junge Dame würde auch meine Maschine waschen? Dann muss ich wohl doch vorbeikommen. Und sag Stephi, sie irrt sich: das ist höchstens post-sexistisch, quasi eine feministische Installation, die auch in jedem Museum dieser Welt stehen könnte!!! Und mit Sex sells hast du natürlich völlig recht.