Dringend: Spenden für Frau Bock

geheimebotschaft

utebockElisabeth Wetsch aka eliZZZa will nicht zusehen, wie das Flüchtlings-Hilfsprojekt von Ute Bock wegen 250k Euro Schulden die Pforten schließen muss und hat sich eine äußerst gelungene Online-Spendenaktion ausgedacht: pro 25 Euro wird ein kleines Stück einer geheimen Botschaft aufgedeckt. Die Zeit drängt, denn laut Bericht im Standard könnte Ute Bocks Verein bereist am kommenden Mittwoch die Pforten schließen. Wer möchte, bekommt für seine Spende einen Backlink – das wär doch ein Asset für jede Partei im Online-Wahlkampf; ich würd mich jedenfalls freuen, wenn ich in den nächsten Tage in der Spenderliste Backlinks zum Liberalen Forum und zu den Grünen finde: 25 Euro werden im Budget ja wohl drin sein…

Klickt auf das Logo und Ihr landet direttissima auf der Website des Flüchtlingsprojektes Ute Bock. Dort stehen verschiedene Spendenoptionen zur Verfügung. Pro 25 Euro Spende decke ich von der Geheimen Botschaft, die sich im darüber stehenden Kasten verbirgt, ein 5×5 Pixel großes Stück auf. (Ich würd mir sogar die Mühe machen, für eine 5 Euro-Spende 5×1 Pixel zu entfernen). Mailt mir eine Belegkopie an beleg@zerobock.at und mailt mir, ob Eure Spende anonym (nur mit Initialen evt. Ort) angeführt werden soll, oder mit vollem Namen. Gerne verlinke ich auch Eure Webseiten.

geheimebotschaft

Wer mitmachen möchte, stattet einfach Zerobock.at einen Besuch ab!

PS: Im Standard-Forum wird heftig diskutiert, ob man Menschen, die laut Genfer Konvention keinen offiziellen „Flüchtlingsstatus“ besitzen, überhaupt helfen solle. Zynischer geht’s irgendwie nicht mehr, und langsam mach ich mir wirklich Sorgen um den Ausgang dieser Wahl.

3 comments
s.meyer
s.meyer

Traurig zu sehen, dass hier wie da eigentlich (!) das Geld vorhanden ist um Menschen in Not zu helfen, dieses aber in den meisten Fällen in unnütze oder kaum rentable Projekte fliest. Erst recht bedauerlich die Pläne für eine nachhaltige Integration oder Lösung. Weder in Deutschland noch in Österreich scheint man die Probleme einer sich immer schneller drehenden Welt zu begreifen und die einzige Lösung nach Jahrzehnten ist "zwischenlagern und irgendwann abschieben". Dummheit stirbt eben leider nicht aus

eliZZZa
eliZZZa

Ritchie, ich wusste, auf Dich ist Verlass! Vielen, lieben Dank. Zur Info: Die Grünen haben 10.000 Euro gespendet. Möchte dies aber nicht mit privaten Spenden in der Aktion "vermischen", werde aber heute noch einen Mini-Blog rundherum machen, wo solche Dinge natürlich auch erwähnt werden sollten. Bis bald! eliZZZa

ritchie
ritchie

Da kann ich nur zustimmen! Die einfachste Moeglichkeit scheints halt immer zu sein, irgendeinem Suendenbock fuer alle Troubles verantwortlich zu machen. Und was noch grauslicher ist: so gut wie niemand checkt, dass er oder sie morgen genauso gut vom Gaertner zum Suendenbock werden koennte.