,

Morgen: Barcamp bei HP

Barcamp Vienna 2008An diesem Wochenende gibt’s für alle Blogger, Aggregatoren, Seeder, SEOs und Evangelisten massiv komprimiertes Brainfood in Form von Kurzpräsentation: „Barcamp Oida!'“, sagt man hierzulande fast mit derselben Nonchalance wie vor einigen Tagen in Bayern „O’zapft is!“. Naturgemäß zieht die Hauptstadt mehr zwielichtige Gestalten Webworker an als so exotische Locations wie Traunkirchen oder Gmünd: 138 fixe Gästinnen stehen auf der Anmeldeliste (der Damenanteil mit über 10% oder 15 Anmeldungen in absoluten Zahlen ist diesmal geradezu beängstigend hoch), 46 unentschlossene Pilger wollen vielleicht kommen. Das dürfte für ein dicht gefülltes Programm sorgen – mal sehen, ob ich einen Timeslot für einen kurzen Vortrag über Sinn und Unsinn von Social Media PR finde, der mir schon länger im Kopf rum spukt.

Nach dem WerkzeugH und Microsoft lädt diesmal Hewlett-Packard zum Barcamp ein. Organisiert haben die Messe der Web 2.0 Gläubigen anno domini 2008 Michaela, Dieter und Max – doch im Gegensatz zum katholischen Pendant dauert die Veranstaltung nicht bloß eine Stunde, sondern gleich volle zwei Tage. Den Samstag werd ich mir auf jeden Fall geben, über die sonntägliche Motivation wage ich noch keinerlei Prognosen abzugeben. Immerhin habe ich ja eigentlich vor, mir heute einen neuen Desktop-PC zuzulegen, denn das in meinem Kopf ruckelfrei laufende, im Compositing-Programm aber kaum erträgliche 9-Sekunden-Intro zu meinen Video-Podcasts fordert seinen Hardware Tribut. Mit anderen Worten: womöglich schraube ich am Sonntag am neuen Motherboard rum, anstatt neugierig frische Business- und Weltverbesserung-Modelle aufzuschnappen.

Eines steht jedenfalls fest: bei sovielen Anmeldungen wird das wohl die bislang umfangreichste Barcamp-Schuhgallerie. Also bitte Bedacht bei der Auswahl von Schusters Rappen, meine Digicam-Akkus sind jedenfalls voll aufgeladen! Spätberufene haben übrigens immer noch die Möglichkeit, sich im offiziellen Wiki („offizielles Wiki“: sehr lässige contradictio in adjecto) anzumelden, Dieter hat seine Drohung, die Anmeldung bei 100 Gästen zu schließen, nicht wahr gemacht. Auf die von Michaela designten T-Shirts bin ich ebenso gespannt wie verärgert drüber, dass mein Baseball-Cap mit neuem Logo wohl nicht mehr rechtzeitig bis zum BC im Postkasten liegen wird…

Die Fotos vom Veranstaltungsort sehen ja schon mal sehr vielversprechend aus (die HP’ler leben offensichtlich wie die jungen Hunde), Max hat die Liveübertragung für alle physisch nicht anwesenden (Extra)Terraner bereits vorbereitet, hofft auf rege Bratislava-Beteiligung und wird gemeinsam mit Dieter eine Session über die Ergebnisse seiner Wahlbeobachtung halten. Wichtige Forderung des Zentralkomitees für Aggregation: bitte alle Blog/Twitter/Facebook/Soup und sonstigen Beiträge tunlichst mit dem Tag bcv08 zu kennzeichnen, damit wir alle viel später, wenn die Altersdemenz mit voller Wucht einkickt, von maschinengestützter Gedächtnisauffrischung profitieren können.

3 comments
Judith
Judith

ja gute frage ....gibt es da einen nerdy dress code für barcamps?

linzerschnitte
linzerschnitte

als barcamp newbie bin ich jetzt richtig etwas nervös und werde mich wohl besser vorbereiten....und zumindest vorher schuhe putzen...