,

Zwischenbericht vom Barcamp Klagenfurt

Barcamp Klagenfurt

Barcamp KlagenfurtUnglaublich, wie schnell ein Tag vergehen kann – irgendwie kommt’s mir so vor, als hätten wir gestern um halb zehn gefrühstückt, und ein paar Minuten später war der erste Tag auch schon wieder vorbei. Spannende Sessions und angeregte Pausengespräche ließen den ersten Tag beim Barcamp Klagenfurt 2009 im Nu verfliegen. Insgesamt kann man wohl mit Fug und Recht behaupten, dass wir einen weiten Bogen gespannt haben: von Max‘ Vortrag über Obama und Online-Wahlkämpfereien bis zum Mickie Krauses „Finger im Po, Mexiko“ beim abendlichen Karaoke. (Big up an den Wirt des Blauzeug, der extra für uns aufgesperrt hat!)

Die Location im Vorstufengebäude der Uni Klagenfurt ist für Barcamp-Zwecke einfach perfekt; in zwei voll-technisierten Seminarräumen finden die Sessions statt, die Aula bietet ausreichend Tische und sogar – eine Seltenheiten am BC – genügend Steckdosen. Ich habe am Nachmittag gemeinsam mit Hans-Peter eine Session zum Thema Affiliate Marketing gehalten – mit besonderem Fokus auf Performance-Based Modelle als Abrechnungsmodell mit (lokalen) KMU-Kunden. Dieser Bereich steckt in Österreich komplett in den Kinderschuhen, aber das wird sich in den nächsten Monaten rasant ändern: KMUs freuen sich über Gratis-Agenturleistungen, Affiliates verdienen weit besser als bei fixer Bezahlen – wenn es rechtzeitig gelingt, die lukrativen Nischen zu identifizieren und zu besetzen; mehr dazu folgt in Kürze in einem eigenen Beitrag:

Barcamp Klu 0209
View more presentations from dieliste. (tags: barcamp klagenfurt)

Die Sonntags-Sessions haben gerade begonnen – gerade hält Jana einen hochspannenden Vortrag mit dem Titel „Twitterforschung: Initiationsritus des Microbloggens“. Bis zum Abend steht noch einiges an Input und Diskussion am Programm, und ich bin mir sicher, dass dieser Tag genauso schnell verfliegen wird wie der gestrige. Ein großes Dankeschön an Organisationsteam und alle Sponsoren! Wer heute mal reinschauen möchte, findet auf Ustream Live-Übertragungen aus Raum 1 und Raum 2 – hier ein paar fotografische Eindrücke vom Samstag:

0 comments