, ,

Erster Mobile Monday in Österreich

momoBereits in 150 Städten treffen sich weltweit Mobil-Experten immer wieder montags zum Erfahrungsaustausch. Initiiert 2000 in Helsinki, der Heimatstadt Nokias, kommt der mobile Montag mit nur neun Jahren Verspätung dank eines engagierten Organisationsteams endlich auch nach Österreich. Im Rahmen der „mobile internet 2009“ Konferenz lädt das MoMo Austria Team am 23. März ins NH Danube City Hotel in Wien (1220, Wagramerstrasse 21), dieses erste Treffen ist der Auftakt zur einer Veranstaltungsserie, die dem traditionell recht veranstaltungslosen Montag einen Teil seines Schreckens nehmen soll.

„Just another manic Monday,“ sangen die Bangles in den Achtzigern. Und Momo, so die Abkürzung des Mobile Monday, hieß die Hauptfigur des gleichnamigen Romans von Michael Ende. In der Tag hat die Veranstaltung ein wenig mit Fiktion bzw. deren optimistischer Schwester Vision zu tun:

MobileMonday (MoMo) hat in über 150 Städten weltweit eine globale Community mobiler Visionäre geschaffen – und ist nun ab 23.3.2009 endlich auch in Österreich zu Hause.
Was im Jahr 2000 in Helsinki klein begann, ist mittlerweile zu einer weltweiten Institution herangewachsen: MobileMonday ist ein Raum zum Netzwerken sowie zum Wissens-, und Erfahrungsaustausch für Pioniere, Experten, Forscher als auch Unternehmer in der mobilen Industrie – stets in entspannter Atmosphäre und immer an einem Montag Abend.

Der Event könnte zwar auch MoMoMo heißen, denn Hauptsponsor ist die mobilkom Austria. Dennoch soll der Konkurrenzkampf zwischen den Big Players an diesem Abend keineswegs im Vordergrund stehen, internationale Vernetzung wird dagegen groß geschrieben, so die Organisatoren:

Wir müssen alle an einem Strang ziehen, denn nur gemeinsam werden wir die mobile Industrie in Österreich weiterentwickeln und wachsen lassen können. Es liegt uns am Herzen internationale Gäste und Referenten aus anderen MoMo- Communities einzuladen.

Dass T-Mobile und die mobilkom an einem gemeinsamen Strang ziehen, kommt wohl nicht allzu häufig vor, doch das Organisationsteam ist in diesem Fall äußerst bunt gemischt:

Das MobileMonday Chapter in Österreich wird ehrenamtlich von Experten aus der Branche organisiert. Hierzulande besteht das Gründerteam aus sechs „MoMo-nauten“: Aleksandra Schmid (Country Manager – MMS GmbH), Markus Kritscher (CEO – Melon Mobile), Philipp Nagele (Produkt Manager T-Mobile), Jörg Hotter (CEO – Blackbetty), Peter Höflehner (Unternehmer) und Mark Kramer (Forscher „Mobile Learning“). Finanziell ermöglicht wird der MobileMonday Austria durch Sponsoren. Unterstützt wird die Initiative im Jahr 2009 durch die Hauptsponsoren mobilkom austria und DIMOCO.

In der Tat sind neue Ideen für die mobile Wertschöpfungskette gesucht: die Tarife sind längst im Keller, an SMS verdienen die Betreiber auch nur mehr dank der jüngsten Zielgruppe und mittelfristig wird Sprachtelefonie ein Datendienst neben anderen sein. Insofern dürften die Networking-Gespräche im Anschluss an die Podiumsdiskussion „Landscape of the Mobile Industry in Austria“ (unter anderem mit Reinhard Zuba (mobilkom Marketing) und Jochen Punzet (Paybox) sehr interessant verlaufen. Die Veranstaltung richtet sich keineswegs ausschließlich an Branchen-Insider, wie Aleksandra Schmid erklärt:

Es ist uns wichtig auch Experten und Sprecher aus nicht-mobilen Branchen anzuziehen, denn gerade die Sicht einer Agentur oder eines Handelsunternehmens das mobile Technologien anwendet, ist eine Chance für uns Mobilisten über den Tellerrand zu schauen und innovativ Probleme zu lösen.

Für Buffet und Drinks ist gesorgt, die Teilnahme ist gratis, die Veranstaltungssprache Englisch und die Platzanzahl begrenzt. Anmelden können sich Mobil-Interessenten auf www.mobilemonday.at – ich werden mir den ersten österreichischen MoMo jedenfalls nicht entgehen lassen.

10 comments
Hildesheimer
Hildesheimer

Ein kleiner Tipp an die Veranstalter bzw. Mobil-Experten. Die Silver Generation sind zahlungskräftige und treue Kunden. Wenn ich Internet bzw. Mobilcom Provider währe würde ich diese Zielgruppe nicht aus dem Auge verlieren.

Klaus
Klaus

Hallo, finde es gut, dass Österreich auch mal endlich bemerkt hat, dass eine solche Aktion interessant ist. Ein Versuch ist es ja auf jeden Fall wert. Gruß

Der Surf-Stick Blogger
Der Surf-Stick Blogger

Mich würde mal interessieren wie die Anbieter und Netzverteilung in Österreich aussieht. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle deutschen Anbieter und Tarife übersichtlichen auf meiner Seite verglichen. Zudem habe ich noch praktische UMTS-Karten zusammengetragen. Kann mir jemand helfen? gibt es so eine Seite auch in Österreich?

Greg
Greg

Tja, irgenwie habe ich eine böse Ahnung, dass es eine quasi Verkaufsveranstaltung wird anstatt etwas geek-talk

hobbit
hobbit

obwohl ich nicht in Wien wohne, aber werde hingehen, da ich gerade sowieso dienstlich da bin :cool:

RP
RP

Japp, ist leider bissle weit weg ...

Georg
Georg

In Wien müsste man sein ... zumindest manchmal :-(

ritchie
ritchie

Bin gespannt auf die nächste Ausgabe... könnte ruhig etwas interaktiver werden.

ritchie
ritchie

Meines Wissens nach nicht, würd mich aber auch interessieren.

ritchie
ritchie

Verkaufsveranstaltung nicht direkt, aber übermäßig spannend fand ich's nicht.