,

Werbeplanung.at Handbuch Nr. 4 erschienen

werbeplanung

Ein wahres Paradies für Zahlenliebhaber ist das dieser Tage erschienene ÖWA Plus Handbuch mit den soziodemographischen Daten der österreichischen Internet-Nutzer aus dem vierten Quartal 2008. Wer hierzulande im quantitativen Bannermarkt mitspielen mag, kommt nicht umhin, das teure Zählpixel einzubauen. Dementsprechend aufgeregt wedelte die fellige Dame des Hauses, die vor kurzem den grauen Markt des paid targetted traffic entdeckte, mit dem Schwanz, als ich meinen Umschlag öffnete:

werbeplanung

Bei der Gesamtreichweite wird zwischen Einzel- und Dachangeboten unterschieden. So sieht’s auf den vorderen Plätzen bei den Single-Domains aus (Reichweitenangaben in Prozent):

  1. Herold.at -25,7
  2. krone.at – 15,9
  3. derStandard.at – 14,7
  4. sms.at – 10,0
  5. Kurier – 9,7

Und bei den Dachangeboten liegt der Staatsfunk ungeschlagen weit vorne:

  1. ORF.at Network – 38,5
  2. GMX Österreich gesamt – 28,8
  3. Herold.at Network – 25,7
  4. Microsoft Advertising Netzwerk – 25,1
  5. oe24 Netzwerk – 16,1

Dass der Markt der „Big Players“ hierzulande äußerst überschaubar ist, zeigt sich an der Tatsache, dass insgesamt gerade mal 46 Webseiten – je 23 pro Sparte – genauer unter die Lupe genommen wurden. Und wenn ich den Guide so durchblättere, dann frage ich mich, welcher bemitleidenswerte Werbeplaner im Online-Zeitalter noch mit Papiertabellen arbeitet… da eigenen sich digitale Medien doch wesentlich besser. Aber wer die passende Bettlektüre fürs Partnerquiz sucht, wird hier garantiert fündig – oder hätten Sie gewusst, dass 8.500 HiFi-Fans ihr Informationsbedürfnis auf der Seite immodirekt.at stillen wollten, dass sich fast doppelt so viele Österreicher für „Wetterkameras“ interessieren wie für „Flirten und Kontakte“ und dass über 60jährige Internet-Nutzer für einen Großteil der ORF-Impressions verantwortlich sind, während Hochschulabsolventen vorwiegend im SevenOne Network unterwegs sind? Ein kleiner Tipp noch am Rande: wer Gärten verkaufen will, sollte nicht unbedingt im Falter Banner schalten. In diesem Sinne: glücklich, wer in Zeiten schrumpfender Werbebudgets noch mit Impression-Kanonen auf Conversion-Spatzen schießen darf…

Mehr Toplisten gibt’s online auf oewa.at.

6 comments
Wolfgang
Wolfgang

Das ist ja klar "dass sich fast doppelt so viele Österreicher für “Wetterkameras” interessieren" - die leben ja auch vom Tourismus... Habe vor kurzem eine Reportage gesehen, dass die Österreicher gegen die Erderwärmung Planen auf den Gletscher legen, der die Sonnenstrahlen abwehrt und somit das schnelle schmelzen des Eises verhindert - die guten alten Nachbarn - haben wirklich noch andere Interessen. Dann würde ich auch mal tippen, dass Cams aus sämtlichen Regionen laufen wie nichts Zweites. :lol:

Chris
Chris

Mal eine Frage ist dieser Zählpixel sowas wie die ivwbox in Deutschland? Ich weiß nicht, ob sich das lohnt. Es werden immer mehr Seiten dort gelistet und dann ist der Effekt doch immer schlechter oder täusche ich mich da?

Loki
Loki

Die arme SEO-Hündin wird schon wieder als Fotomodell genötigt! Die wird sich freuen, wenn sie bald wieder bei Frauchen relaxxen kann! ;)