Ein Widget in mehreren WordPress Sidebars verwenden

Widgets-fähige WordPress-Templates sind eine geniale Einrichtung, keine Frage: im Handumdrehen lässt sich der Sidebar bequem aus dem CMS via Drag-and-Drop an die eige­nen Bedürfnisse anpas­sen. Zusätzlich ermög­licht WordPress die Verwendung belie­big vie­ler Sidebars — hoch­gra­dig sinn­voll, um bei­spiels­weise auf der Startseite, Einzelbeitragsseiten und sta­ti­schen Pages jeweils unter­schied­li­che Sidebar-Inhalte dar­zu­stel­len. Hier lau­ert jedoch eine Crux, die schon so man­chen WordPress User in den Wahnsinn getrie­ben hat: mit weni­gen Ausnahmen (Text, RSS) las­sen sich Widgets nur ein einem ein­zi­gen Sidebar verwenden.

Das schränkt die Flexibilität bei der Gestaltung des eige­nen Blogs in vie­len Fällen deut­lich ein: so ist es etwa Out-of-the-Box nicht mög­lich, das Tagcloud-Widget in zwei unter­schied­li­chen Sidebars (siehe die­sen WordPress-Support Thread dazu ver­wen­den. Abhilfe schafft ein genia­les Plugin, das sich genau die­ser Problematik wid­met: Duplicate Sidebar Widgets ermög­licht das Anfertigen von Widget-Kopien und damit die Mehrfach-Einbindung. In den meis­ten Fällen funk­tio­niert das pro­blem­los — mit eini­gen etwas kom­ple­xe­ren Widgets, etwa den Top Commentators, ver­sagte diese Methode jedoch.

Abhilfe schafft in die­sen Fällen mög­li­cher­weise das Samsarin PHP Widget: wäh­rend das Standard-Text-Plugin ledig­lich HTML dar­stellt, aber keine php-Scripts erlaubt, ermög­lich Samsarin genau die­ses. Man kann also mit Hilfe des oben genann­ten Duplicate Sidebare Widget Plugins meh­rere Samsarin-Kopien anfer­ti­gen und in diese hän­disch die jewei­li­gen Function-Calls (in der Regel wer­den im Sidebar diverse UL-Listen dar­ge­stellt) ein­tra­gen. Um ein wenig Handarbeit und Konsultation der Doku kommt man dabei nicht herum, mit die­ser Methode steht aller­dings ein völ­lig freien Sidebar-Gestaltung mit WordPress nichts mehr im Weg.

Trackbacks

  1. […] Datenschmutz: Ein Widget in meh­re­ren WordPress Sidebars verwenden […]