, ,

Gravatar: Wie krieg ich ein Foto neben meine Kommentare?

Für einige Stammleserinnen und -leser mag es sich um old news handeln, aber ich stelle immer fest, dass zahlreiche Blogger (und vor alle Kommentatoren) den legendären Gravatar-Service (noch) nicht kennen. Die Idee ist simpel: anstatt sich auf jedem Blog einzeln zu registrieren, hinterlegt man an zentraler Stelle – nämlich bei Gravatar.com – ein Userbildchen, auf das alle Seiten zugreifen können. Als Matching-Kriterium fungiert dabei die E-Mail Adresse, sprich man kann pro Adresse einen Avatar hinterlegen. Ein Registrierung auf datenschmutz ist also keineswegs erforderlich, um den persönlichen Avatar mit einem Schlag hier und auf vielen anderen Blogs an den Start zu bringen.

Nach einer schnellen und schmerzlosen Registrierung bei Gravatar und dem Upload eines Bildes ist alles getan. Seit der Service von den WordPress-Machern selbst betrieben wird, gibt’s keine Probleme mehr mit der Serververfügbarkeit, selbstverständlich kann das eigene Bild im Nachhinein jederzeit ausgetauscht oder gelöscht werden. Beim Upload gibt man übrigens ein Alterslimit an (obwohl ich Geschlechtsteile in Großaufnahme aus ästhetischen, rechtlichen und Benimm-technischen Gründen nicht unbedingt empfehlen würde), das Blogbetreibern erlaubt, alle Avatare bzw. nur harmlose Bilder zuzulassen.

WordPress selbst benötigt für die Einbindung von Gravatar-Bildchen keinerlei Plugins, diese Funktionalität ist seit einigen Releases fix integriert und muss lediglich vom Administrator unter Settings -> Discussion bzw. Einstellungen -> Kommentare aktiviert werden. Diese Gravatare erhöhen die Wiedererkennbarkeit immens, und da das Service gratis zur Verfügung gestellt wird, gibt es für Kommentatoren keinen Grund, sich nicht zu registrieren, und WordPress-Blogger sollten die Funktion unbedingt aktivieren. Einziger Nachteil: wenn manche User Gravatare benutzen und andere nicht, dann entsteht ein visuelles Ungleichgewicht. Dauernd der gleiche Platzhalter ist auch öd, doch hier springt glücklicherweise WP-Identicon in die Bresche: das Plugin generiert für alle E-Mail Adresse automatisch geometrische Avatare, die sich gut ans Farbschema des eigenen Blogs anpassen lassen – eine genauere Beschreibung des Plugins gibt’s hier.

11 comments
Josef
Josef

Dann mach ich das mal wie beschrieben . Danke

Karsten
Karsten

Danke für die Erinnerung! Ich muss gestehen, dass ich mich schon lange bei Gravatar.com registrieren wollte, es aber bisher dann immer wieder verschoben habe... Steht aber heute mal wieder auf meiner To-Do Liste... aber erst nach Kaffee und Sonntags-Zeitung.

Sascha
Sascha

Man lernt halt nie aus ;-) War mir persönlich total neu, dass es einen solchen Dienst gibt - aber es wächst ja alles immer mehr zusammen... Irgendwann kann man sich dann auch mit einem Benutzernamen überall anmelden ...

Annika
Annika

Ah wie praktisch, das speicher ich mir gleich mal unter Favoriten um das morgen zu testen. Hatte es auch nocht nicht ganz kapiert wie ich nen eigenen tollen Avatar bekomme :-) Heut ists leider schon zu spät für mich, aber ich sag erstmal danke im voraus!

Lazlokides Entonkitami
Lazlokides Entonkitami

Super, die Einstellung habe ich die ganze Zeit gesucht. Irgendwie ist das WP Admin Menü doch etwas unübersichtlich geworden. Allerdings sehe ich nun immer noch keine Avatare. Denke ich muss dann noch einmal ans Theme ran, übers Admin Dashboard sehe ich nämlich alle Avatare korrekt. In jedem Fall schon einmal herzlichen Dank :)

Das_Surrogat
Das_Surrogat

Ja, in der Tat, das ist sehr hilfreich - wir humans hängen halt doch sehr stark an visueller Kommunikation!

nastorseriessix
nastorseriessix

Finde Gravatare richtig klasse, da es mir persönlich eher hilft mich und meine Kommentare in langen Diskussionen wiederzufinden. :)

linzerschnitte
linzerschnitte

Eine rundum schöne Sache, das Gravatar-Ding:) Nur schade, dass unsere EDV den Dienst unter "Böse" einstuft, und ich jedesmal ein Mail von unsere GFI Monitor kriegen, wenn ich einen Weblog mit Gravatar-Usern ansteure:)

ritchie
ritchie

Und wie ich sehe: Mission erfolgreich! :mrgreen:

ritchie
ritchie

Aber gerne doch! :mrgreen: Und mit dem Theme dürftest du recht haben: bei den Kommentar-Hooks hat sich ziemlich viel geändert. Früher stand das ganze Kommentar-Layout mit den einzelnen Calls in der Comment.php. Mit der neuen Version (ich bild mir ein, das war ab 2.7 so) gibt's nur mehr den comment-call im Template, das Layout selbst steht in der functions.php im Template-Verzeichnis. Das soll das Editieren des Comments-Templates einfacher machen. Das Problem ist: wenn du ein älteres Template hast mit manuellem Comment-Teil in dem Gravatare nicht aufgerufen werden, kriegst du sie nicht angezeigt; dh: entweder musst du den gravatar-call direkt ins comment.php schreiben (am besten in einem floating div neben dem Rest des Kommentars), oder du nimmst Identicon - das fügt den Gravatar/Identicon Code auf Wunsch auch automatisch ins Template ein (sofern die anchors / divs) standardmäßig benamst sind.

ritchie
ritchie

Eure EDV ist ja auch... wie sag ich das jetzt, so dass du den Kommentar im Büro auch unzensiert lesen kannst :mrgreen: hm... särr strickt!