, ,

WordPress 2.8: Chet Baker spielt auf

standard-thumb997

Seit gestern steht mit 2.8 der neue Roadmap-Release von WordPress zum Download bereit. Dank der mit dem letzten Release eingeführten Update-Engine lässt sich bei den meisten Web-Hostern das Update auf Knopfdruck durchführen – der umsichtige Webmaster sorgt natürlich trotzdem vor und zieht präventiv ein Backup. Schwerpunkte der aktuellen Version sind eine stark verbessertes Template- und Widget-Interface sowie Syntax-Highlighting für die Template-Bearbeitung im Back-End.

Die Usability-Verbesserungen im Backend sind wie immer sehr gut gelungen – und dass man endlich jedes Widget in mehr als einem Sidebar verwenden kann, war ein längst überfälliges Feature; das „Duplicate Sidebar Widgets Plugin“ wird damit arbeitslos. Das Syntax-Highlighting im Backend ist zweifellos praktisch für kleinere On-the-Fly Korrekturen. Auch die Plugin-Verwaltung ist wesentlich komfortabler geworden und zeigt nun auf einen Klick alle Plugins an, die upgedatet werden möchten. (Für diese Funktion habe ich bislang „ozh better Plugin-Page“ benutzt.) Zusätzlich behebt das aktuelle Update 790 (!) Bugs, allein aus diesem Grund sollte man die Installation nicht scheuen. Mehr zum nach dem Jazzmusiker Chet Baker benannten Release 2.8 findet man am WordPress Blog bzw. in diesem Video:

PS: Nachdem morgen das Barcamp Vienna beginnt, wollte ich den Update-Marathon unbedingt vor dem Wochenende zu Ende bringen – Fazit: außer ein paar kleineren Inkompatibilitäten mit alten und exotischen Plugins gab es keine Schwierigkeiten.

5 comments
Matti
Matti

Also ich hab mich gestern Abend auch mal durchgerungen das Update zu machen und es hat alles ohne Probleme geklappt. Etwas verwirrung kam nur auf weil nach dem ersten Update noch die Sprachdatei kam und das aber nicht als Sprachdatei gekennzeichnet war. Aber gottseidank keine Plugin-Probs :)

Matti
Matti

So ein vermasseltes Update ohne Sicherung passiert einem aber auch nur einmal ;)

Rata
Rata

Ritchie, allen Deinen Lesern von Herzen angeraten: Erst ein komplettes Datenbank BackUp machen! Unbedingt! Das Update ging nicht überall glatt, bei mir z.B. gleich zweimal nicht, und mein Versuch eines Rückschrittes auf Version 2.7.1 hat mir (dann?) die Datenbank zerschossen. Murphys Gesetz schreibt in genauer Lesart vor, man habe kein aktuelles BackUp zu haben, wenn etwas schief gehen soll :) Ich hoffe, Ihr versteht mich :D Lieber Gruß Rata