Video: Impressionismus-Ausstellung in der Albertina

Vor kurzem habe ich hier auf datenschmutz 10 Plätze für eine Führung durch die aktuelle Albertina-Ausstellung Impressionismus: Wie das Licht auf die Leinwand kam verlost. Vor unserem Rundgang habe ich Pressesprecherin Verena Dahlitz vor die datenschmutz-Cam gebeten: sie spricht im aktuellen Videopodcast über die Besonderheiten einer Kunstrichtung am Übergang zwischen Salonmalerei und Fotografie:

http://vimeo.com/6832763

Dieser Podcast entstand in Kooperation mit ATV.at. Vielen Dank an dieser Stelle an Marian Kallinger – er kümmerte sich um Ton, Licht und die zweite Kamera und an Cordula Palatka, die den Dreh organisierte.

5 comments
tatzber isabella
tatzber isabella

an alle, die die möglichkeit hatten, sie aber nicht nutzten.. tut leid, aber selber schuld und kein mitleid ! Albertina steht für solide qualität und super geniale ausstellungen. angesprochen wird wirklich jedermann - vom hobbyinteressenten bis zum fachmann. der laie bekommt einen detailierten überblick, der kenner kann noch unbekannte einzelheiten erkunden. die ausstellung wird raum für raum in die haupthemen gegliedert: impressionismus setzt sich aus was zusammen? neue techniken, motivation, motive, beeinflussung anderer stile - techniken .... klar und strukturiert geht die albertina an das thema heran, verweist auf hauptmerkmale und ergänzt mit anekdoten. unsere ausstellungsführerin war absolut professionell, soll heißen, dass kein einziges äh, mh,.. vorkam, sie uns koordiniert durch den raum führte, obwohl noch zwei andere gruppen gleichzeitig durch die räumlichkeiten streiften und sie jederzeit für fragen offen war. alle bilder waren vorbildhaft in szene gesetzt - beleuchtung ohne spiegelung, abheben vom hintergrund, ... es war eben ein absoluter genuss!!!!!!!!!!! geht einfach in die ausstellung - es gibt sicher kein bereuen.. :)

Wini
Wini

Danke für das Video, jetzt tuts mir noch mehr leid dass ich nicht dabei sein konnte. :-(