Das kom­mende EU-weite Glühbirnenverbot zog eine ordent­li­che Portion Volkszorn auf sich — zumal der rasante Wechsel tat­säch­lich ein wenig anmu­tet wie das Verbot von Otto-Motoren, bevor irgend­eine sinn­volle Alternative in Sicht ist. Klar kön­nen Energiesparlampen in vie­len Fällen sinn­voll ein­ge­setzt wer­den, bei kur­zen Lichtzyklen aller­dings dau­ert die “Aufheizzeit” viel zu lange, außer­dem ergibt eine genauere Betrachtung der Faktoren Materialeinsatz, Lebensdauer und Gesamtstromverbrauch, dass die gute alte Glühbirne womög­lich doch nicht so schlecht dasteht, von der wesent­lich ange­neh­men Lichttemperatur und der Abwesenheit des läs­ti­gen Neonröhren-Flackerns ganz zu schwei­gen. Die Tiroler Firma MK Illumination hat aller­dings eine inter­es­sante Alternative im Angebot — eine Glühbirne, die kom­plett auf LEDs als Leuchtmittel setzt:

Der saugt die Wohnung

Dyson sehen zwar futu­ris­tisch aus, aber sau­gen muss man immer noch sel­ber. Ums glei­che Geld bekommt man auch den iRo­bot — und der sorgt laut Hersteller für die voll­kom­men auto­nome Herstellung 95%iger Sauberkeit. Irgendwie feh­len dem put­zi­gen Kleinen bloß noch aus­fahr­bare 3-Meter-Beine, dann könnte er auch gleich staubwischen:

–Highlights bei

Hama-Zubehör-Produkte sind mir bis­her vor allem im Dunstkreis der SLR-Fotografie posi­tiv auf­ge­fal­len, aller­dings bie­tet der deut­sche Hersteller auch eine ganze Reihe an Computer-Gadgets an. Von Klaus Kühn ließ ich mir auf der den kleins­ten DVB-T Stick und ein “magi­sches” VGA zu HDMI Wandlerkabel vorführen: