, ,

Verlosung: Samsung Omnia II zu gewinnen

Gestern präsentierte A1 in Österreich Samsungs zweite Auflage des Omnia-Smartphones: 65 Early Birds durften sich im A1 Shop in der Mariahilferstraße beim Launch-Event ihr Gratis-Exemplar abholen, Werner hat die Geschehnisse am mobilkom Blog verewigt. Wer nicht vor Ort war, bekommt hier noch eine Chance auf das derzeit avancierteste Windows Mobile Phone mit hoher Multimedia- und Office-Tauglichkeit.
Radio, 5-Megapixel Kamera sowie EDGE, UMTS, HSDPA, WLAN, GPS und 8GB Speicher (die sich via SD-Card um bis zu 32GB erweitern lassen) sind mit an Bord, der resistive Amoled-Touchscreen (800×480 Pixel Auflösung) und eine 5 Megapixel-Kamera komplettieren die umfangreiche Ausstattung. datenschmutz verlost 1 Samsung Omnia II – das Gerät ist in Österreich exklusiv bei A1 erhältlich und kostet derzeit mit Neuanmeldung €99,-.

Achtung: der Preis wird von A1 zur Verfügung gestellt (danke Alma!), das Omnia II ist simlocked. An diesem Gewinnspiel können ausschließlich Leserinnen und Leser mit österreichischer Postadresse teilnehmen!

Konfabulieren und ein Samsung Omnia II gewinnen

omnia1Die jüngere österreichische Twitter-Vergangenheit zeigt: Nix ist fix! Seit einiger Zeit tauchen wie aus dem Nichts vorgebliche Journalistenpersönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Armin Wolf (@arminwolf), Martin Blumenau (@martinblumenau), Hans Dichand (@hansdichand), Armin Thurnher (@arminthurnher) und Dominic Heinzl (@dominicheinzl) vollkommen unvermutet auf der Micro-Blogging Bildfläche auf und sammeln Follower wie weiland Ashton Kutcher. Aber wie eine seit Montag die österreichischen Twitter-Gemüter erhitzende Diskussion zeigt: bei keinem der fünf genannten kann man sich sicher sein, ob tatsächlich die angegebene Person, ein Ghostwriter oder am Ende gar ein Spaßvogel twittert. Die Aufgabe lautet: wer am originellsten argumentiert, warum die 5 oben genannten Twitter-Accounts jeweils echt oder fake sind, gewinnt das Samsung Omnia II.

Omnia II gewinnen

Also einfach mal überlegen, eventuell ein bisschen auf Twitter recherchieren – und die Ergebnisse kundtun. Armin Wolf und Thurnher, Martin Blumenau, Hans Dichand und Dominic Heinzl sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Welcher Beitrag der originellste ist, entscheidet der Autor dieses Weblogs nach rein subjektiven Kriterien – bei mehreren gleichwertigen Einträgen entscheidet das gute alte Los – und im Übrigen gelten die Standard-Teilnahmebedingungen für datenschmutz Gewinnspiel mit der Einschränkung, dass für die Teilnahme eine österreichische Postadresse erforderlich ist. Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Donnerstag, 15.10. um Mitternacht.

Ich bin gespannt auf Beiträge zur Echtheit der österreichischen Journalisten-Twitter-Elite und harre der Beiträge, die da kommen!

36 comments
Nadine Berauer
Nadine Berauer

Hi erstma, könnte eigentlich jeder von denen sein oder aber keiner...Egal und schönen Abend noch, Naine

ritchie
ritchie

Gewinnspiel beendet Danke an alle fürs Mitspielen - ich konnte mich nicht für einen bestimmten Beitrag entscheiden und hab das Los unter meinen Favoriten bestimmen lassen - Gratulation an Ernst Hainrich!

ManniAT
ManniAT

And the winner is...???

Christian
Christian

Wow, das ist kein schlechter Gewinn, leider wohne ich nicht in Österreich^^. Ich weiß gar nicht, gibt es das Gerät überhaupt schon in Deutschland?

Leopold
Leopold

Ist die Verlosung schon durchgeführt worden!? Gibt es schon einen Gewinner? lg

James
James

Also, ich kenne diese Personen teilweise aus der Zeitung, teilweise aus dem Internet und dem Fernsehen, habe also keine dieser genannten Persönlichkeiten je mit !eigenen! Augen gesehen. Trotzdem nehme ich an (und das könnte ein Fehler sein) dass sie existieren. Ob diese dann auch noch echt zwitschern können da muss ich leider passen. Bei so manchem scheint Twitter nicht so recht anzukommen, wenn ich mir die Aktualität so anschaue. Ich finds trotzdem lustig, egal ob real existent oder nicht. Und mal ehrlich, hätte ich (als nicht Kroneleser) ohne diesem Gewinnspiel je erfahren was "Hans Dichand" über "Chinas Weg der Reformen" zu sagen hat?

Mittelstand
Mittelstand

Überall dreht sich irgendwie alles um sTwittern, selbst da wo es eigentlich nicht ums Twittern geht, nervig irgendwie :)

Roberz
Roberz

Also zumindest bei @arminthurnher ist der Fall eindeutig: wer gerade live auf ORF2 im Club2 diskutiert, tut sich schwer, gleichzeitig Tweets zu schreiben (es sei denn, er hat wie @guykawasaki einen Angestellten, der für ihn twittered und es gibt einen @armin_replies-Account, wo Hr. Thurnher persönlich antwortet ;-)

Alex
Alex

Echt? Echt? Natürlich sind die alle echt, alles, was im Internet zu finden ist, ist echt. 100%-ig! Wirklich! Es heißt ja nicht umsonst "die virtuelle Wirklichkeit". Warum sollten sie denn auch gefälscht sein? Gibt es denn überhaupt Menschen, die sich die Arbeit antun und sich so verstellen, dass man meint, sie seien zum Beispiel Dominic Heinzl (der im übrigen eig. schon als Twitterleiche eingestuft werden kann...) Das ist ja total unlustig, vorzugeben jemand zu sein, der man aber gar nicht ist. Und überhaupt: wo ist hier die Gleichberechtigung? 5 Männer! 5! Und keine einzige Frau, wenn das die Grünen spitz kriegen, aber hallo, dann gibt's Krawallo auf diesem Blog! Also wirklich, als gäbe es nur Twitterer - bitte, nehmt doch endlich mal Rücksicht auf alle Twitterinnen! Was soll denn da die arme @IngridThurnher sagen? Und zum Schluss noch: Alle oben genannten Angaben und Aussagen sind ironisch zu verstehen - wer dieses Geplappere (ausgenommen der Twitterleiche vielleicht) ernst nimmt, empfängt mein tiefstes Beileid. Ich hoffe, dass ich dennoch eine kleine Chance (oder ala Gottschalk: Schangse) auf das schöne Ding habe :P btw: bis auf @arminthurnher sind die alle echt - es nützen halt nur Mr. Wolf und Mr. Blumenau twitter so, wie man es nützen sollte ;)

Thomas Prikowitsch [blog.bitspirits.com]
Thomas Prikowitsch [blog.bitspirits.com]

am twittern von anderen, wittern ob andere twittern, als die anderen, die scheibar twitter tweets tweeten, ist wie andere hier ganz sachlich beweisen wollen nicht schwer. 1. der armin der arme ist hin und weg und doch noch da, seine zwanghaft twitterei macht das klar? und wie sonst soll die jugend die news ganz tipperfrisch will, zum news-trog den sog verspühren wenn sie nicht twitterfrisch präsentiert werden? 2. der blumenwald in flußnähe ist ja ein pro-twitterer aus soll- und muß-gründen. denn das fm4 zielpublikum ist es ja gewohnt auf orf.fm4.at nachzuschlagen, also bekommen sie den nach- oder auf-schlag einfach auch auf zielgruppennahe weise vor- und nach-getwittert. hier wittere ich nichts falsches... 3. der kronen-prinz im twitterland ist ein blog-auto-twitter-tweeter-robot. praktisch ein auto-fake. der rss.ersatz für twitter-fans. so störend und unnütz wie eine kuckuksuhr im designer-büro. 4. das heinzelmännchen - wie beim blumenau ein pro-werbe-blog... äh... tweet-stream... liest sich aber so als hätte es sich für ihn zumindest nur eine zeitlang gelohnt schleichend werbend follower zu sammeln um abzusammeln... äh.. abzusahnen. oder aber er war es leid und hat den twittoretischen absturz erlitten: zögerlicher anfang, dann hype, dann stress, dann frust, dann nichts.... 5. und der andere da - wirkt mir zu tweetastisch um echt zu sein - er nutzt "zu" viele twitt-register - , aber vielleicht ist er in echt so ein social media advisor. so liest sich sein twitter-gewitter jedenfalls. also ich konkludiere: alle falsch, selbst wenn sie echt sind und selber twitterein von sich tweeten, ihr twittern ist falsch. nur ein hype. nur werbung. nur pr.

Peet
Peet

Naja ich bin bisher nicht so von den Samsunghandys begeistert. N Kumpel von mir hat das erste Omnio was noch relativ in Ordnung ist. Aber letztens hab ich bei einem das Jet gesehn, was er nach 3 wochen gleich wieder verkauft hat, da es einfach zu klein und langsam war. Keines dieser Handy kommt einfach an die iPhone Qualität ran :)

Coaching Kompetenz
Coaching Kompetenz

Kann ich auch mitmachen und als Adresse meine Urlaubsadresse in Deutschland angeben? ;) Ja natürlich bin ich Östereicher ^^

Postbank Tagesgeld
Postbank Tagesgeld

ich glaub man kann nie genau sagen ob es sich um ghostwriter oder echte writer handelt, es sei denn der oder diejenige gibt es öffentlich zu. aber es hat ja anscheind schon gereicht um die gemüter darüber spekulieren zu lassen wer sich dahinter verbirgt. es gibt doch mittlerweile zu jedem thema einen entsprechenden twitter thread, wie z.B. zu Tagesgeldkonten oder sonstige Themen, einfach des marketings wegen. also warum sollten diese 5 leute nicht echte journalisten sein, die diese plattform wie sie jetzt twitter bietet einfach nutzen. es wird sich erst rausstellen ob dies eher nutzen bringt oder nur das web zumüllt...vielleicht sind auch 2 echt und 3 fake :) viele grüße

Leopold
Leopold

Meine Meinung zu den Twitter Accounts sieht folgendermaßen aus: @arminwolf - echt: Der Account ist echt, weil Armin Wolf sich jetzt ein 2. Standbein aufbauen muss, um seine Bildungskarenz zu überstehen. Als Mensch des öffentlichen Lebens würde er es nicht verkraften ein halben Jahre lang keine Informationen via TV in den Orbitt zu schießen. Um nicht aus der Übung zu kommen und weiter 'on air' zu bleiben wird er über seinen Twitter Account die Menschheit mit den wichtigsten Infos zum Tag versorgen. @martinblumenau - echt: Nach Durchsicht des Accounts von Martin Blumenau, komme ich zu meiner Erkenntniss - auch echt. Blumenau versucht seine FM4 Zielgruppe via Twitter auf seine fm4.orf.at Homepage aufmerksam zu machen. Wer wenn nicht er selber würde soviel Herzblut in die Veröffentlichung von seinen Artikeln stecken, und diese noch extra auf Twitter posten. @hansdichand - fake: Aus 2 Gründen entscheide ich hier auf fake. 1. würde sich Dichand mit Twitter Postings selber ins Fleisch schneiden. Wenn Leute auf Twitter lesen, können sie nicht die auflagenstärkste Zeitung österreichs lesen. Somit würde die Leserschaft und die Auflage zurückgehen - das kann nicht in seinem Interese liegen. Außerdem finde ich keinen Tweets die auf "Seite 7" ;-) verweisen. 2. Glaube ich nicht das Dichand sich noch die Umstellung von der Schreibmaschine auf den Computer antut - somit hätte er gar keinen Zugang zu Twitter d.h. es muss ein Ghostwriter sein. @arminthurnher - schwer zu sagen: Hier bin ich mir nicht sicher. Er könnte ein Fake sein - weil er auf Twitter das selbe Bild wie auf Wikipedia hat, somit hat irgendjemand das Bild von dort rüber kopiert. Echt könnt er sein weil laut seinem Zitat: „Im übrigen bin ich der Meinung, der Mediamil-Komplex muss zerschlagen werden“ Twitter eine ideale Plattform wäre um so einen "Feldzug" durchzuführen. Hier kann er Sympatisaten gewinnen und durchstarten. @dominicheinzl - echt: Journalisten des Jahres 2008 und Beliebtester Moderator - das ist Dominic Heinzel. Was wäre so eine Berühmtheit ohne Twitter - hier muss er doch einfach dabei sein. Doch man sieht auf seinem Account, dass er anscheinend schon am 25. Juni fix für den ORF unterschrieben hat. Denn von diesem Datum stammt sein derzeit letzter Beitrag, seit dem hat er seine Arbeit eingestellt. Echt oder Fake... Im Internet wird man das wohl nie so wirklich feststellen können. Und wer weiß vieleicht bin ich gar nicht ich - sondern nur ein Ghostwriter der behauptet ich zu sein... ;-)

Matt
Matt

Könnte ich mitmachen und im Gewinnfall die Postadresse eines Kumpels in Österreich angeben? Oder zählt das nicht?

Markus
Markus

Respekt, recht kreatives Gewinnspiel und wirklich schöner Preis den ihr verlost. Ich komme leider nicht aus Österreich, werde mit das Omnia2 allerdings mal in Deutschland anschauen ob es denn wirklich das hält was es verspricht.

BHF
BHF

Sehr schöner Post. Seit neuestem interessiere ich mich auch für Handys. Vor allem, seit ein Freund von mir ein iphone hat. Da bin ich total neugierig geworden. Bernd Helmut Frank

Hans-peter
Hans-peter

ganz einfach, damits diese verlosung gibt! also sind meiner meinung alle fake und von dir erstellt worden. [punkt]

ManniAT
ManniAT

@arminwolf ist echt zu 80% - erkennt man daran, dass seine twitts einfach auszüge aus dem teleprompter material sind -- die 20% zum völligen Beweis sind gegeben, wenn sich der Inhalt in den nächsten Wochen auf "Karrenzthemen" ändert @martinblumenau echt oder verdammt gut geschmiert - wer würde freiwillig mit so nem avatar auftreten - wer würde so was schreiben tun tun (>>david schalko kennen tun, hindert...) - aufbau und wortwahl seiner tweets entspricht dem blog --- der algorythmus zum erstellen der texte muss von ein und dem selben (kranken) entwickler stammen --- da besagter entwickler aber nicht lang ausserhalb der heimpflege (flüchtig) sein konnte hatte er wohl kaum zeit für 2 leute zu arbeiten @hansdichand auch echt - nur ein verzweiflungstäter twittert ein und den selben artikel gleich dreimal hintereinander - mit verschiedenen short URLs - mit dem selben text (Guantánamo: ...) @arminthurner echtheitsbeweis auch hier der avatar. - dieser zeigt klar einen "ich bin sooo arm bitte helft mir" Und in den twitts kommt das dann auch zum tragen: >>...keine Direct Messages bekommt? Ich hab zumindest noch keine bekommen (bitte schreibt mir - heul) >>... die eigenen Essgewohnheiten genauer zu erläutern? Ich habe heute wieder am Editorial gekaut. (bitte füttert mich) >>Wollen wir uns gegenseitig folgen, wo wir doch den gleichen Vornamen haben?... (bitte liebe mich) @dominicheinzl war schwierig - dacht zuerst an fake weil: >>...Natürlich auch zu laut....oder bin ich zu alt?... (DH und Selbstzweifel?) Aber der tweet wurde abgeschnitten und sollte wohl so weitergehen: ...Nein, ich bin jung und cool, drum höre ich auch so gut... Lassen wir es trotzdem mal als "Fake Verdacht" stehen Ein anderer tweet: >>...Was erwartet ihr von mir? Was wollt ihr sehen? Wünsch Dir was.. Ist das jetzt für oder gegen fake? Je nach dem wie man es auslegt! "Ich will euch gefallen, sagt mir wie" -- FAKE "Jetzt tu ich mal so als würde mich die Meinung anderer interessieren" -- ECHT Letzendlich konnte ich doch den Beweis für seine Echtheit finden: >>... Weiß jemand was das ich nicht weiß? Eher unwahrscheinlich,...

Peter
Peter

Bei uns gibt es bezüglich Journalismus den Spruch die Hälfte stimmt sowieso nicht und von der übrigen Hälfte kann man sowieso die hälfte Vergessen. Wenn man diesen Spruch jetzt Mathematisch an die Anzahl der genannten Journalisten anwendet würde dies Bedeuten: 2,50 oder 50 % Fake 1,25 oder 25 % Unwichtig 1,25 oder 25 % Echt und Interessant Also stellt sich für mich nur die Frage wer sind die 1,25 Twitter User welche Potential haben Echt und Wichtig zu sein? Bei Armin Wolf bin ich mir zu fast 100% sicher, dass er Echt ist. Interessant sind seine Meldungen allemal also OK. Die Verbleibenden 0,25 Anteile hab ich einmal Martin Blumenau zugewiesen. Is egal ob Echt od. nicht aber Interessant. Sind mir sowas von Egal....

Ernst Hainrich
Ernst Hainrich

Was @arminwolf betrifft, kann ich Freilandhuhn nur zustimmen. Zu den anderen Accounts: Martin Blumenau könnte nie einen Twitter Account haben, weil er in 140 Zeichen nicht mal den ersten Teil einer Überschrift unterbringen könnte: fake! Hans Dichand hat jede Menge und muss sich vor dem Pensionsschock neue Betätigungsfelder suchen; außerdem braucht er als zukünftiger BP einen direkten Draht zum Twittervolk: echt! Armin Thurnher wird Twitter interessant finden, weil er jeden Tag mehrmals (und sogar automatisiert, wenn ihm jemand erklärt, wie) seinen "im übrigen glaube ich" Satz rausschicken kann: echt! Dominic Heinzl: ich bin mir schon im FS nie sicher, wieviel Post-Production involviert ist: unentscheidbar!

freilandhuhn
freilandhuhn

Ganz klarer Fall: @arminwolf ist ein Fake. Weil @arminwolf nämlich eigentlich gar kein echter Mensch ist. Der wurde unter Laborbedingungen im ZIB Newsroom am Küniglberg gezüchtet, hauptsächlich aus der DNA von Heinz Conrads (daher auch Wolfs Vorliebe für Medienblondien von zweifelhafter Seriosität), vermischt mit dem DNA Extrakt aus einer Hautschuppe, die mit 63 Prozent Wahrscheinlichkeit mal Robert Hochner angehörte und seit den frühen 90er Jahren konsveriert wurde - und einem Fielmann-Mitarbeiter, der gerade am Küniglberg Rabattgutscheine für Randlos-Brillen verteilen wollte. Neben ZIB-Moderator ist seine Hauptaufgabe, den Vorzeige-Kritiker des eigenen Schöpfers zu spielen. Jetzt muss Arminbot aber mal zu einer längst fälligen Generalüberholung ("Bildungskarenz")....

LuenTien
LuenTien

Echt sind die Accounts, da sie existieren. Ob sie von der damit assoziierten Person verwaltet wird oder diese jemanden beauftragt hat dies zu tun, ist auch nicht relevant, da jeder Follower dieser Accounts einen Grund fand zu followen zu beginnen. Wenn es sich nach einiger Zeit als Fake-Account herausstellt, muss man dem Faker anerkennen, dass er es schaffte eine gewisse Onlineidentität vorzutäuschen und mit dieser Informationskonsumenten ausreichend zu versorgen. Ob es ein @arminwolf ist, der Zwischenergebnisse und Gedanken seiner Recherchearbeit mitteilt oder ein @martinblumenau, der auf seinen schwach RSS-unterstützten FM4-Blog verweist, so kann auch ein auf sein Berufsmedium verweisender @hansdichand ein Fake sein, da er nur eine Bekanntgabe neuer Veröffentlichung eigener Artikel darstellt. @arminthurnher kenn ich leider zu wenig und @dominicheinzl ist mir auch egal, weil "High Society" ein Perputuum mobile von Rampenlichtgeilheit und Peinlichkeiten ist und für mich keinen Gewinn an Informationsgehalt darstellt. Twitter ist für mich primär eine weitere Nachrichten-/Informationsquelle, der jeder nach seinen eigenen Kriterien glauben/trauen soll. - Ich lese Tweets gerne unterwegs. Fazit: Ob gefälscht oder real, ist doch ganz egal.

Uwe
Uwe

Ich denke, weil niemand sich freiwillig für die ausgeben würde.

brzz
brzz

naja, bei armin wolf können wir uns quasi sicher sein. immerhin twittert er quasi vor laufender kamera und seit seinem tweet mit "oben anzug, unten barfuß in kaltem wasser" im zib2 studio müssen wir ihm fast glauben. 5 von 5 echtheitssternen. martin blumenau nutzt twitter wohl hauptsächlich um auf seinen blog zu verweisen, der eventl. unter zu wenigen lesern leidet. manchmal wäre es wohl ratsam, auch bei blogeinträgen irgendwann auf den punkt zu kommen und weniger zeichen zu verwenden. hier könnte er ja von twitter lernen. die themen in seinen tweets decken sich eigentlich mit denen durch die ich auf ihn vor langer zeit aufmerksam wurde. 5 von 5 echtheitssternen. onkel hans nutzt wohl twitter nur automatisch beim erstellen seiner blogposts. ob er sich überhaupt im klaren ist, dass wenn er einen blogpost schreibt dieser auch auf twitter landet bin ich mir nicht sicher. ob er die blogposts selbst schreibt... dem inhalt nach würde ich sagen ja. ich gebe 3 von 5 echtheitssternen. einerseits weil der inhalt der links wohl von ihm kommt, ich jedoch annehme dass er keine ahnung hat was das krone cms mit seinen inhalten alles anstellt. armin thurnher... niemand ist sich sicher... ich auch nicht. ob er mit dem teufelszeug internet überhaupt spielen will? wann hätte er zeit dafür? in der redaktion wohl kaum. oder twittert er heimlich auf dem klo damit es keiner merkt? wundern würde es mich nicht. 0 von 5 echtheitssternen. murmeltiere glauben halt nicht alles :-P dominic heinzl hat twitter wohl nach den sommerferien vergessen. interessiert also wohl niemanden mehr ob die jetzige twitterleiche mal echt war... leider wenig originell das ganze hier... aber ich bin auch nicht als komiker bekannt und kann nur die twitter lage analysieren.