Mir kommt vor, den Web-Leuten fällt’s viel leich­ter, sich in die Lage von Werbeexperten zu ver­set­zen als umge­kehrt — und der Bedarf der Werbewirtschaft an digi­ta­len Auskennern wird immer grö­ßer,” ist über­zeugt, und da kann ich ihm nur zustim­men. In der Tat lei­det die Online-Werbewirtschaft an “tra­dier­ten Missverständnissen” — ich pflege ja immer zu sagen, “Branding-Effekte” sind die Standard-Ausrede für erfolg­lose Kampagnen, denn wäh­rend off­line immer indi­rekt gemes­sen wer­den muss, las­sen sich im Netz pro­blem­los jeder Lead und jeder Sale nachverfolgen:

Das ent­stand am Werbeplanung Summit 2009 — Ali hatte die Ticketverlosung auf daten­schmutz gewon­nen, in einer Veranstaltungspause habe ich in vor die datenschmutz-Cam gebe­ten. Mehr von Ali gibt’s seit April auf Retrospektiven.com — RSS Abo wärms­tens empfohlen!