, ,

Das unabsichtliche Hakenkreuz: Zufalls-Wiederbetätigung per Identicon

Wehret den Anfängen!

Mir ist’s ja bisher gar nicht aufgefallen, aber Niko hat mich vor einer Stunde auf ein Random-Hakenkreuz aufmerksam gemacht, das mein Identicon-Icon-Generator durch einen blöden Zufall generiert hat. Wer hier auf datenschmutz kommentiert, bekommt als Icon den zur Mailadresse hinterlegten Gravatar. Ist keiner vorhanden, wird von WP Identicon ein Zufalls-Avatar generiert. An sich eine feine Sache, aber Niko stieß auf einen in Österreich in der Form wohl kaum erlaubten Avatar, der an ein Hakenkreuz nicht bloß erinnert. Und dazu gibt’s nur eines zu sagen:

Wehret den Anfängen!

Es handelt sich übrigens um eine Art „Kippbild“ (á la alte/junge Dame): ich hab zuerst auf die hellblauen Teile geschaut und mir gedacht „Da braucht man aber schon sehr viel Phantasie“ und erst ein paar Sekunden später gecheckt, was für eine Form die dunkelblauen Balken bilden. (Nicht, dass ein weiterer Beweis für die Richtigkeit des Konstruktivismus nötig gewesen wäre.) Der Delinquent trat bei Izzi’s Kommentar zum vorgestern veröffentlichten Beitrag über Digital Affairs auf die Bühne, um seine unselige Rechtsaußen-Karriere zu beginnen – so sah das Original aus:

Der Hakenkreuz Vorfall

Irgendwie erinnert mich die „Affäre NS-Identicon“ an Thomas Webers aktuelles grandioses gap-Editorial, das ich gestern in der U-Bahn gelesen, heute aber in voller Länge leider nicht online gefunden habe:

Und ich widerspreche all denjenigen, die meinen, die Vergangenheit müsse nun bewältigt und endlich Gras über „Die Sache“ gewachsen sein. Was – in meiner höchstpersönlichen Zeitrechnung – vor gerade einmal 32 Jahren [Anm.: Thomas ist 32, sein Geburtsjahr minus Alter ergibt 1945] passieren konnte, muss Teil unseres Bewusstseins, unseres europäischen Gedächtnisses bleiben.

Da hat er recht – und auch wenn die Entstehung dieses Symbols in meinem Fall einem Random-Algorithmus geschuldet ist, mag ich dieses Scheusal von Symbol hier keinesfalls sehen. Was ist also zu tun? Ein „Cache Flush“ tut’s jedenfalls nicht, denn WP_Identicon generiert für jede E-Mail Adresse immer das gleiche Bild. Man könnte natürlich die Bilddatei des einzelnen Identicons austauschen, aber ich hab einfach die Identicon-Einstellungen, konkret die Anzahl der Segmente, verändert. Jetzt haben alle Kommentatoren neue Identicons und ich hoffe, dass so ein blöder Zufall nicht nochmal auftritt. Sorry, Izzi – das Problem ist mittlerweile behoben, das Posting sieht jetzt so aus:

Neue Identicons
15 comments
Sergej
Sergej

Als ich finde man sollte die "Swastika" NICHT VERBIETEN, nur weil der Nazi-Abschaum dieses Symbol MISSBRAUCHT hat!

ist aber leider nichts zu machen, da Deutsche leider engstirnige idioten sind!

...ämh, nichts für ungut...

Sergej
Sergej

Als ich finde man sollte die "Swastika" NICHT VERBIETEN, nur weil der Nazi-Abschaum dieses Symbol MISSBRAUCHT hat!nist aber leider nichts zu machen, da Deutsche leider engstirnige idioten sind! n...ämh, nichts für ungut...

Thomas131
Thomas131

Gut dass es zu keiner Klage gekommen ist. Was der PC schon alles für Figuren generiert ...

Hedwig
Hedwig

Finde die Aktion super. Ist zwar sicher nicht besonders wahrscheinlich, das sowas generiiert wird, jedoch sollte man dies dann auf jeden Fall beheben. "Der Zufall ist ein Eichhörnchen"

Andy
Andy

Oh, Zufälle gibts :-) Aber wer kann das schon voraus sehen, wenn sowas per Zufall generiert wird. Die Chance steht sicher 1:100.000 oder so :-)

Silvi
Silvi

Wer so etwas zulässt, kann nicht ganz bei sinnen sein.

Felix
Felix

Gut, dass du was dagegen getan hast und hoffentlich ist damit das Problem beseitigt. Bzw. der Zufall verschont das Blog mit solchen Sachen.

Klaus Kilfitt
Klaus Kilfitt

Und das ist auch gut so, so etwas soll es nicht geben. Früher wurden ja sogar Haflinger damit eingebrannt. Nee, so etwas solls echt im Internet nicht geben.

sabine wahlering
sabine wahlering

Unheimlich was so ein Generator anrichten kann. Sowas gehört nicht ins Internet, mag man ja kaum glauben, dass das Zufall ist.

Aufschnürer
Aufschnürer

Das ist ja mal ein krasser "Bug". Würde mich nicht wundern, wenn Abmahn-Anwälte das als neues Futter nutzen.

satilik
satilik

genau keine hakenkreuze weg damit.

Christian
Christian

Das ist schon irre, da müssen schon einige Zufälle zusammenspielen, damit sowas bei rauskommt. Bin leider nicht so gut in Mathe, aber vielleicht kann einer ja mal die Wahrscheinlichkeit ausrechnen. Immerhin ist es jetzt behoben.