, , ,

MIX10: IE9 im Rampenlicht

Dean Hachamovitch, General IE Manager bei Microsoft, hatte bei seiner Keynote einige für die MS-Welt durchaus überraschende News zu berichten: keine Extrawurst, keine proprietären Tags, dafür ein deutlicher Fokus auf Performancegewinn via Hardwarebeschleunigung und die volle Palette der HTML5-Goodness – sogar neue jQuery Erweiterungen will Steve Ballmer der net.community zukünftig for free liefern.

Überhaupt entsteht auf der MIX10 sehr stark der Eindruck, dass Microsoft zwar mit Verspätung, aber dafür nun umso intensiver um die Zuneigung der Open Source Community wirbt. Das mag nur auf den ersten Blick skurril erscheinen, macht aber durchaus Sinn: Open Source Tools spielen im Web-Ökosystem mittlerweile eine zu bedeutende Rolle, als dass eine abgeschottete Parallel-Welt eine ernsthafte Überlebenschance hätte.

Bereits vor mehreren Wochen hatte MS angekündigt, SVG (Scalable Vector Graphics) nun doch wieder zu unterstützen – dieser bereits recht früh vom W3C Konsortium vorgesehene Webstandard für Vector-Graphics kam nicht zuletzt wegen des fehlenden Supports durch den IE nie aus den Startlöchern.

Man scheint aber mittlerweile die Zeichen der Zeit in Redmond erkannt zu haben und lässt lästige Extra-Touren sein. Sprich: Microsoft arbeitet bei der Entwicklung des IE9 eng mit dem W3 Konsortium zusammen, verzichtet auf proprietäre Erweiterungen und schraubt dafür kräftig an der Performanceschraube – und das ganz gewaltig, wie heute Vormittag anhand etlicher Demos vorgeführt wurde: dank von Grund auf neu geschriebener JavaScript Engine, vor allem aber dank des Hardware-beschleunigten Web-Renderings zieht der IE in punkto JS-Speed mit der flotten Chrome- und Safari-Konkurrenz gleich.

Web-Entwickler müssen dazu gar nichts beachten – die DirectX Rendering Magic (mit Subpixel-Smoothing Support fürs Text-Rendering und Unterstützung von Multi-Core-Systemen) passiert im Hintergrund, frei nach dem Motto: wenn schon diese ganzen Beschleunigerkarten in unseren Rechnern rumhängen, dann sollten sie gefälligst auch was arbeiten! Mit diversen Demos illustrierte Microsoft die neue Speed-Liga – sieht ganz so aus, als würd IE9 abgehen wie Schmidts Katze!

Cross-Browser Compatibility

Stylesheetweichen, Tweeks und wochenlanges Testen der Cross-Browser Kompatibilität: eine Ende des Dramas ist in Sicht, sofern die letzten Nester des Widerstands endlich den IE6 von ihren System verbannen. Durchaus vernünftig, dass Microsoft mit dem IE9 voll und ganz auf die nächste Mark-Up Generation setzt, immerhin bringt HTML5 einige längst überfällige Features wie nativen Video-Support (jawoll, no more Flash-Plugins erforderlich) und die klassischen runden Ecken, die beim Tiling schon so machen Webdesigner in den Wahnsinn getrieben habe.

Die IE9 Platform Preview Version wurde heute zum Download freigegeben und wird alle acht Wochen aktualisiert – interessierte Entwickler werfen eine Blick auf http://www.IETestDrive.com

Visual Studio 2010

Die neue Version des Entwicklertools zaubert mit jQuery Templating, einfacherer Usability und neuen Client-seitigen Selektor-Modulen vermutlich ein Lächeln auf Developpergesichter – sah beim der Vorführung auch alles recht solide und sinnvoll aus, nur: mir fehlt die Datenbasis für gehaltvolle Vergleichsstudien.

In other Vegas News

Die mischen hier irgendwas in die Luft, und damit mein ich nicht das olfaktorische Design der einzelnen Hotelkomplexe: jedenfalls scheinen ausgedehnte Nachtstreifzüge mitten in der Wüste Nevadas aus irgendwelchen Gründen weniger Katerfolgen zu verursachen als überall sonst. Immerhin war’s gestern eine lange Nacht: nach einem Burger im Red, White and Blue (weder besonders teuer noch posh, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit der beste Burger, den ich je gegessen habe) ging’s weiter zu Presseparty im Rumjungle; während die meisten Kollegen sich nach einigen MIXaritas aufs Zimmer zurückzogen, juckte uns sozusagen der Glücksfinger.

Poker, Roulette und einarmige Banditen sind ja gar nicht meins – aber Black Jack aka 17 und 4 ist immer für einen kurzweiligen Abend gut. Und wo sollte man gambeln, wenn nicht in Sin City? Die Auswahl an Casinos ist schließlich immens groß, die Unterschiede auch: im Mandalay Bay, einem der schönsten Gamerooms, ist das niedrigste 17+4 Limit $10 – für eine Amateur wie mich läuft das ja schon fast unter high rolling, weil man für eine Abend dann doch mindestens $500 einplanen müsste. In anderen Casinos findet man $5 Tische, wir ließen’s im sympathisch abgefuckten Sahara ganz gemütlich angehen: bei $1 Minimum-Einsatz kann man aber auch wirklich nicht viel falsch machen. Und so verließ ich den Tisch nach über zwei Stunden mit einem Gesamteinsatz von $40 plus einem sensationellen Gewinn von $1! Das reichte zwar nicht ganz, um die Bank zu sprengen, aber immerhin habe ich gewonnen – einen Dollar und jede Menge Cuba Libres, denn Drinks werden gratis serviert, solange man spielt.

Heute Abend werden die Chancen auf unvorstellbarem Reichtum eher dünn gesät sein – Microsoft Österreich lädt uns zum Essen ein, anschließend geht’s zur offiziellen Mix-Party im LAX, und an sich stünde dann noch ein Kurzbesuch bei In-and-Out Burger am Abendprogramm. Könnte gut sein, dass wir anschließend ein paar Kalorien wieder am Spieltisch abbauen müssen – ach wie ich diesen gesunden Vegas-Lifestyle liebe! Wellness-Experten sprechen von Burger-Gambling-Cocktail-Balance!

Eines kann ich jedenfalls jetzt schon mit Gewissheit sagen: mit dem Vegas-Unterhaltungsprogramm können die gewohnten Barcamp-Afterparties jedenfalls nicht mithalten :mrgreen:

8 comments
Thomas
Thomas

Cool :)ich persönlich bin sehr sehr auf IE9 gespannt und ob er die hohen Erwartungen letzendlich auch erfüllen kann.

Klaus Guntlach
Klaus Guntlach

Interessanter Artikel, besonders die Tatsache, dass der IE9 deutlich besser von der Performance her ist, scheint endlich mal ein Fortschritt bei Microsoft zu sein, man sollte also auch mal einen Schritt in die Zukunft wagen und CSS3 z.B. wird auf jeden Fall die Zukunft sein.

Sprayer
Sprayer

Zwischenzeitlich bleibt Microsoft doch gar nichts mehr andres übrig. Die haben soviel Prügel bezogen - somit mussten sie ihre Politik meines Erachtens überdenken. Was aber bisher bekannt ist, macht schon neugierig.

Munninger
Munninger

Bin vor vielen Jahren auf den Feuerfuchs umgestiegen. Vllt schau ich mir den neuen IE mal an, aber ich glaube nicht, dass er mir besser gefallen wird als FF.

felx
felx

Nunja, da würde ich mal sagen gerade noch rechtzeitig. Vor kurzem wurde doch Microsoft erst gezwungen andere Browser als den IE anzubieten, weil deren Marktmacht zu groß ist. Vielleicht helfen diese Updates ja, dass manch einer freiwillig wieder den IE nutzt...

Michael
Michael

Interessante Entwicklung der letzten Zeit - ich erinner mich noch zu gut dran, wie Microsoft (scheinbar) überhaupt keine Lust hatte, irgendwelche Standards zu unterstützen. Gerade mit SVG könnte im Web sich wieder einiges bewegen. Ich glaube aber, bis sich das wirklich durchsetzt und bis wirklich die letzten IE7 + IE8 Browser von den PC's verschwinden... dauert das noch seeehr lange. Habe auf vielen PCs von Freunden noch den IE6 entdeckt... Interessant ist die Entwicklung aufjedenfall. Gruß Michael

Ritchie Blogfried Pettauer
Ritchie Blogfried Pettauer

Ja, der JIT-Compiler ist überfällig... und die verstärkte Unterstützung von Webstandards ist auf jeden Fall zu begrüßen.