, ,

Classic Shell: Klassisches Startmenü für Windows 7

Windows 7 Startmenu

Windows 7 denkt viele gute Ansätze von Vista konsequent zu Ende – aber dass Microsoft den Usern die Umstellung auf das klassische Startmenü verwehrt, bereitet vielen Umsteigern wenig Freude. Zwar erlaubt die neue Taskleiste das praktische „Anpinnen“ der am häufigsten genutzten Programme, aber der Geek ist eben ein Gewohnheitstier. Und für solche hat Ivo Beltchev das Freeware-Tool Classic Shell programmiert. Das Programm Tool bietet das Beste aus alter und neuer Welt und lässt sich komplett an die Wünsche des Nutzers anpassen.

Standardmäßig öffnen nach der Installation ein Mausklick sowie der Druck auf die „Windows-Taste“ das klassische Menü, in Kombination mit Shift erscheint die neue Windows 7 Variante. Dieses Verhalten lässt sich in den Optionen aber frei konfigurieren, ebenso wie die Größe der Icons und viele weitere Parameter. Der Vergleich macht Sie sicher! (Ja, ich mag die ganz kleinen Icons. Man muss Mauswege minimieren, denn die Reibung des Digitalnagers am Mousepad trägt gravierend zur Klimaerwärmung bei!)

Windows 7 Startmenu
Links das Classic-Shell Startmenü, rechts die Windows 7 Version

Das Programm kommt im Doppelpack gemeinsam mit einigen zuschaltbaren Hacks für den Explorer inklusive einer nützlichen Icon-Leiste, Old School Surfer werden beides zu schätzen wissen. In Kombination mit dem genialen FileBox Extender spart man jede Menge sinnloser Klicks ein: dieser ebenfalls frei verfügbare kleine Helfer klinkt sich in den Explorer und alle Öffnen/Speichern-Systemmenüs ein. Mittels eines kleinen Icons lassen sich frei definierbare Short-Cuts zu Ordner oder Dateien jederzeit direkt ansteuern – Browser-Komfort endlich auch am Desktop. Leider wird diese Freeware nicht mehr weiter entwickelt, verrichtet bei mir unter Windows 7 64Bit jedoch klaglos ihren Dienst.

Classic Shell

PS: In other notes – hab mir heute die Trial-Version von Adobes Master Suite CS5 installiert, wie man am Screenshot sieht. Impressive! Preislich langt der Marktführer auch ordentlich zu: €3.099,- (ohne MwSt.) kostet die Vollversion, die Student/Teacher Lizenz (Einsatz am Privatrechner) gibt’s um €700,00 für den Einsatz am Privatrechner. Vielleicht gibt’s ja irgendwann mal sogar eine Blogger-Version, aber die wird man wohl nicht mit FlattR bezahlen können :frog5:

7 comments
Freelancer
Freelancer

hm..sieht nicht schlecht aus und sehr praktisches Tool..

Helmut
Helmut

Praktisches Tool, vor allem die definierbare Größe der Icosn. Aber wirklich schade dass es nicht weiterentwickelt wird.

Florian
Florian

Na, das wurde aber auch echt mal Zeit, das Win7-Startmenü ist mir so wirklich auf den Keks gegangen -.-

Shirax
Shirax

Na endlich... Das ist mal en vernünftige alte/neue Erweiterung für Win 7. Mit dem neuen Startmenü werd ich einfach nicht wahr. Es ist wie im Artikel beschrieben. man ist halt ein Gewohnheitstier :-)

Ritchie Blogfried Pettauer
Ritchie Blogfried Pettauer

Das hab ich mir auch gedacht! Ich hoff, dass nicht früher oder später aufgrund von Windows-Updates irgendwelche Probleme auftauchen... ich liebe mein altes Startmenü.

Ritchie Blogfried Pettauer
Ritchie Blogfried Pettauer

Das stimmt - aber es lässt sich schwer objektivieren in dem Fall; während ich das "Anpinnen" an der Startleiste sehr gelungen finde, bietet das neue Startmenü nur Nachteile, wenn man mit einer großen Zahl von Programm unregelmäßig arbeitet... wenn alles an seinem gewohnten Platz ist, findet man sich leichter zurecht - aber bis zum "gewohnten Platz" dauerts neuerdings ja 3 Klicks länger - wirklich nützliche Freeware!