Das Frouwenbild der ÖVP TirolDer ÖVP sagen FeministInnen nicht ungern nach, sie pflege ein kon­ser­va­ti­ves Frauenbild. Dieser Unterstellung tritt nun zumin­dest die ÖVP ebenso nach­hal­tig wie wacker mit einem jetzt schon zeit­lo­sen Klassiker der öster­rei­chi­schen Polit-Video Kultur ent­ge­gen. “selbst. bewusst. sein.” lau­tet der Titel die­ses Rauchpausen-füllenden Flatscreen-Meisterwerks, das ein für alle­mal beweist: die ÖVP Tirol hat kein kon­ser­va­ti­ves, kein moder­nes, son­dern ein post­mo­der­nes Frauenbild. Ein klei­ner Tipp für die nächste Viral-Video-Produktion: das Intro ist ein wenig lang gera­ten — im Internet schauen die Menschen nix, das län­ger als 6,3 Sekunden dau­ert, aber man könnte ja einige der Rollen kom­bi­nie­ren: wie wär’s denn mit der “ero­ti­schen Gepäckträgerin”, der “gedul­di­gen Checkerin” oder der “ers­ten taxi­fah­ren­den Geschäftsfrau”? Warnung des Übel­keits­mi­nis­ters: 1:12 bis 1:38 kei­nes­falls auf nüch­ter­nen Magen ansehen!

YouTube Preview Image

Da sieht man’s mal wie­der: nichts macht eine Lady so scharf, wie ein g’standenes lie­gen­des Mannsbild mit Bierflasche in der Hand und blei­chen Füßchen — der­lei höhere Weihen der blei­ben Nicht-Biertrinkern wie mir prin­zip­be­dingt ver­schlos­sen. Nicht min­der : “Extra3: Willkommen bei ”, der neue Muntermacher für müde Datenschützer von . Wahrlich skan­da­lös: Facebook will doch tat­säch­lich “Daten” an die Werbewirtschaft ver­kau­fen und damit auch noch Geld ver­die­nen. Zu all dem besitzt die­ser Zuckerberg die Frechheit, regel­mä­ßig neue Features zu ver­öf­fent­li­chen und die Datenschutz– und –Richtlinien anzu­pas­sen. Ja Herrgottsakra! Hätten die denn nicht gleich alles auf ein­mal laun­chen kön­nen und Facebook der Allgemeinheit zur freien Nutzung über­las­sen? Herr Lehmann, las­sen Sie uns doch zu Diaspora wech­seln. Dort sind wir ers­tens unter uns und zwei­tens geht garan­tiert nix wei­ter. Aber bitte beschwe­ren Sie sich dann nicht in einem Jahr in einem neuen “sati­ri­schen” Video, dass Sie dau­ernd nur Spam bekom­men, der Sie über­haupt nicht interessiert:

YouTube Preview Image

Dem YouTube-User mit dem außer­ge­wöhn­lich höf­li­chen Nick “F1ckenSieSich” kann ich nur beipflichten:

Datenhai… dass ich nicht lache. Man ist damit ein­ver­stan­den, man nutzt es, man ist nicht damit ein­ver­stan­den, man nutzt es nicht. Das Leben kann so ein­fach sein.
Und eine Community für hun­derte mil­lio­nen Nutzer am lau­fen zu hal­ten kos­tet nun­mal Geld, Facebook _muss_ an den Nutzern verdienen.