, ,

Facebook: Neuer Newsfeed ante portas

Facebook vorher - nachher

Demnächst erstrahlt Facebook-Newsfeed in neuem Design, wie gestern im offiziellen Facebook Newsroom bekannt gegeben wurde. Bis alle Nutzer auf allen Endgeräten die strahlend-schöne neue Social Media Welt zu Gesicht bekommen, könnten aber durchaus noch einige Wochen, wenn nicht gar Monate, ins Land ziehen, denn: „We’ll be rolling out the new design slowly over the coming weeks on web and mobile.“

Dass sich die Betreiber ausreichend Zeit nehmen, um ihre finanzielle Zukunft auf sichere Beine zu stellen, ist keine Überraschung – denn obwohl die mobile Nutzung der Plattform nach wie vor rasant ansteigt, blieb Meister Zuckerberg mit der Auslieferung der Werbung an Smartphones und Tablets bislang eher glücklos. Während Twitter schon vor einiger Zeit bemerkte, dass nur das eigene Webinterface und selbst-vertriebene Clients, also die volle Kontrolle über den eigenen Newsfeed, das Business-Modell fett machen, scheint nun auch Facebook auf eine stärkere Kontrolle über die Distributionskanäle zu setzen – im besten Fall bedeutet das für die Nutzer verschiedener Handys, dass die lästige Client-Sucherei flachfällt und sich endlich *alle* Funktionen reibungslos auch mobil nutzen lassen. Darauf lässt zumindest die Ankündigung der einheitlichen Oberfläche für Web, iOS und Android hoffen:

With the new design, now Facebook has the same look and feel on mobile, tablet and web. For example, the left-hand menu is accessible anywhere you go on Facebook. You also have a way to jump right to the top of News Feed whenever new stories come in.

Das Seitenblicke-Magazin aus dem Freundeskreis (© Alexander Lettner zutreffende Beschreibung für Social Media) soll fürderhin eine Menge mehr Hochglanz bekommen:

We’ve completely rebuilt each story to be much more vibrant and colorful and highlight the content that your friends are sharing. Photos, news articles, maps and events all look brighter and more beautiful.

Die Neuerungen der weltweit größten Social Media Plattform beschränken sich aber nicht auf Kosmetik, neue Newsfeed Filter werden unterschiedliche Nutzungs-Szenarien respektive Schwerpunkte ermöglichen:

  • All Friends – a feed that shows you everything your friends are sharing
  • Photos – a feed with nothing but photos from your friends and the Pages you like
  • Music – a feed with posts about the music you listen to
  • Following – a feed with the latest news from the Pages you like and the people you follow.

!

Ein weiterer Schritt zur digitalen Echtzeit-Zeitung oder die Apokalypse für Spieleanbieter, die zukünftig noch leichter aus dem neuen Newsfeed rausfallen als schon bisher? Spannend für Seitenbetreiber wird vor allem die vierte Variante sein – die bisher veröffentlichten Screenshots lassen noch nicht auf Details schließen, aber man kann wohl getrost davon ausgehen, dass eine so tiefgreifende Umgestaltung auch Auswirkungen auf die Sichtbarkeit von Page-Inhalten haben wird. Ein Schelm, wer vermutet, dass Facebook hier womöglich gleich die zwei Fliegen „promoted Updates“ und „Werbung auf Mobilgeräten“ mit einer HTML5-Klappe schlägt…

Munter weiterspekuliert werden soll aber erst, wenn die neue Karre ein paar Runden am Testparcours zurückgelegt hat – für ungewöhnlich interessierte User, Social Media Berater und „Social Media Blogger“ (neuerdings ein dedizierter „Skill“ auf LinkedIn) gibt’s eine Möglichkeit, die Wartezeit bis zum Roll-Out zu verkürzen:

[wp-like-locker]
Auf dieser Seite gibt Facebook nicht nur weitere Details zum neuen Newsfeed preis, sondern ermöglicht auch die Eintragung auf eine Early-Bird Warteliste. Einfach bis zum Ende der Seite Scrollen und den großen grünen Button anklicken!
[/wp-like-locker]

before-after-photo - Facebook und der neue Social Media Stream

4 comments
Marcel
Marcel

Ich finde, dass der neue Newsfeed wirklich klasse aussieht. Gibt einiges her!