, , ,

Pinterest im neuen Design: Gelungen modernisiert!

Neues Design für Pinterest

Die neuen Kleider des Bildersharing-Kaisers werden in den nächsten Tagen ausgerollt, ich hatte heute die Gelegenheit, auf den neuen Look umzustellen. Der stieß bei der us-amerikanischen Community bislang überiwegen auf Begeisterung:

Die dezente Modernisierung der Seite geht aber nicht nur mit optischem Aufputz einher, sondern auch mit einer verbesserten Usability – konkret mit verbesserten „Discovery Features“, die es Nutzern erleichtern, verwandte Bilder, Grafiken und Boards zu finden:

When you look at a pinned image or video, you can now see pins from the same board on the right-hand side so that you don’t have to leave the page you’re on to browse. You can also explore pins from the same source (i.e., website), and see what „people who pinned this also pinned.“

Pinterest Boards im Redesign
Die Board-Übersichtsseite im neuen Look.

Neues Design für Pinterest Boards
Neue Ansicht eines einzelnen Pinterest-Boards.

Pinterest Kategorie
Pinterest-Kategorie „Populär“

Die beliebteste Pinwand der Welt, von TechCrunch gar als „One of the web’s most iconic designs“ bezeichnet, gibt sich sozusagen sozialer und wird mit dem neuen Design garantiert ihre Klickraten steigern. Den neuen Look testete das Pinterest-Team seit Ende Jänner in einer geschlossenen Beta-Phase, vor nicht ganz 24 Stunden begann der weltweite Roll-Out.

Pinterest bietet den Wechsel nach Login via Infobox an – anders als fallweise zu lesen ist das Wechseln auf die alte Optik danach aber nicht mehr möglich. Darüber dürfte sich aber kein Pinterest-User allzusehr grämen, denn die Designer haben wirklich hervorragende Arbeit geleistet und die Identität der Seite nicht dramatisch verändert, sondern smart modernisiert.

Eine detaillierte Analyse des neuen Designs hat Kyle Vanhemert auf Fastcodedesign veröffentlicht.

Weitere Pinterest-Ressourcen: Wie man mangels APIs dennoch Pins tracken kann, verrät Bob Tantlinger. Social Media Berater finden am { Social Media Adventure } Board visualisierte Studien und Gegenstudien aller Art, und sollte auf 4chan oder Youtube mal der Stoff, aus dem die Lacher gemacht sind, ausgehen (schwer vorstellbar, oder?), dann helfen die Boards aus der Kategorie „Humor“ mit sofortiger Wirkung.

2 comments
ogtipps
ogtipps

Ich finde das neue Design viel ansprechender und übersichtlicher. Da mittlerweile Pinterest in Sachen Bilder und Social Media ein Muss sind, ist es natürlich von Vorteile schneller und einfacher gleiche Interessenten zu finden. 

ogtipps
ogtipps

Ich finde das neue Design viel ansprechender und übersichtlicher. Da mittlerweile Pinterest in Sachen Bilder und Social Media ein Muss sind, ist es natürlich von Vorteile schneller und einfacher gleiche Interessenten zu finden.

Trackbacks

  1. […] empfehle ich diesen gerne und gehe in einem Atemzug auf die gestern Offline erhaltene Frage von Ritchie Pettauer (aka Datenschmutz) ein: Wie hast Du 2.800 Pinterestfollower bekommen? Die Antwort ist einfach, sowie in seiner […]

  2. […] einen tsu-Account hat, hängt ziemlich sicher auch bei Pinterest rum. Und die Österreicher auf Pinterest twittern alle… und so weiter. Deshalb liegt die Gesamtzahl der Zuckerberg-Fremdgänger […]