, ,

netidee Call 9: 1 Million Euro für Internet-Projekte und Forschungsarbeiten

netidee Call 9

Zum neunten Mal lädt die Internet Foundation Austria (IPA) Netz-Vordenker und Forscher ein, sich um eine Förderung zur Umsetzung von Open Source Vorhaben und innovativen Forschungsarbeiten zu bewerben. In diesem Jahr bin ich bereits zum vierten Mal Mitglied der Jury und freue mich schon jetzt auf viele spannende Projektanträge.

Das erfreulichste gleich zu Beginn: auch in diesem Jahr befindet sich insgesamt eine Million Euro im netidee-Topf. Mit maximal €50.000 pro Projekt fördern wir Projekteideen, die das Internet in Österreich in innovativer Weise weiter entwickeln und einen gesellschaftlichen Mehrwert bieten. Im Zentrum unseres Fokus steht der „Public Value“ der jeweiligen Einreichungen und nicht in erster Linie die wirtschaftliche Verwertbarkeit.

Nicht nur das unterscheidet die netidee von anderen Förderungen wie departure und ZIT. Wie auch schon in den Vorjahren haben wir uns bemüht, die Hürden für die Einreichung möglichst niedrig zu halten. Im Klartext: Um bei der netidee mitzumachen, brauchen Interessierte garantiert keinen Förderberater. Das Einreichungsformular haben wir bewusst einfach gehalten, Voraussetzung zur Teilnahme ist jedoch, dass die Projektergebnisse unter Open Source bzw. Creative Commones frei lizenziert und öffentlich zugänglich gemacht werden.

Erstmals Sonderpreis „Internet Privacy“

Edward Snowdens Enthüllungen über die NSA, der Heartbleed Bug, welcher besagter NSA bereits seit Monaten bekannt war, auskunftsfreudige Smart-TVs, die jeden Senderwechsel protokollieren und an den Hersteller schicken… Gründe, sich über die eigene digitale Privatsphäre Sorgen zu machen, gibt es genug. Erstmals schreiben wir daher 2014 einen Sonderpreis für Privacy-Projekte aus. Dazu ist keine gesonderte Einreichung erforderlich: Behandelt das Projekt das Thema Internet Privacy, besteht die Chance auf 3.000 Euro Sonderpreis zusätzlich zur normalen Förderung.

netidee Stipendien: bis zu 10.000 Euro für Diplomarbeiten und Dissertationen

Auf reges Interesse stoßen seit ihrer ersten Auslobung vor zwei Jahren unsere Stipendien für wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Internet. Diplomanden und Dissertanden jeglicher Studienrichtung können sich bewerben, Teilnahmebedingungen sind ein Studium an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule sowie ein bereits eingereichtes und genehmigtes Forschungsthema.

Einreichfrist endet am 2. September 2014

Wer sich in diesem Jahr um eine netidee Förderung bewerben möchte, registriert sich auf netidee.at und füllt anschließend den Förderantrag online aus. Nähere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten findet man hier. Anschließend werde ich gemeinsam mit meine Kolleginnen und Kollegen des netidee Förderbeirats alle Anträge evaluieren und bewerten. Bekannt gegeben werden die ausgewählten Projekte, Stipendiaten und Gewinner des Privacy-Sonderpreises im Rahmen der „best of netidee“ Gala am 20. November 2014 im Wiener Museumsquartier.

Wer sich vorab schon mal unverbindlich informieren möchte, dem empfehle ich wärmstens einen Besuch beim netidee spring talk am 20. Mai, ebenfalls im Museumsquartier. Ich freue mich schon darauf, im Rahmen dieser Veranstaltung einen Social Media Marketing Workshop für die Empfänger der Vorjahresförderung zu gestalten.

0 comments