, ,

Die Neue LinkedIn Hitparade: Wie populär ist mein Profil?

LinkedIn Sichtbarkeitsindex

Mit der neu eingeführten „How you rank for profile views“ Seite zeigt LinkedIn erstmals allen Benutzern an, wie populär deren eigenes Profil im Vergleich zum Kontakte-Netzwerk ist. LinkedIn vergleicht dafür die Profilviews der letzten fünfzehn Tage und zeigt das Ergebnis in der Form eines prozentuellen Rankings und einer Komplettliste. Praktischerweise bekommt der Nutzer auch gleich Tipps und Empfehlungen zur Optimierung der eigenen Sichtbarkeit.

Handelt es sich Gamification, um eine personalisierte Variante von Klout oder um den Versuch, die Nutzer zu mehr Aktivität anzuregen? Im Vordergrund stünde das Bestreben, Neugierde zu wecken und dadurch mehr Pro-Accounts zu verkaufen, mein Venturebeat:

The real point of How You Rank is apparently to generate more interest around the Who Viewed Me page. LinkedIn will tell you a few of the people who have viewed your profile, but then tries to temp you to buy a Premium account to view the whole list.

Wie dem auch sei: Ranglisten stacheln sowohl die Neugierde als auch den Ehrgeiz an, da geht’s Ihnen vermutlich wie mir. Und als Online Marketing Berater, der Kunden LinkedIn dringend ans Herz erhält, bekommt man einen aussagekräftigen Benachmark zur eigenen LinkedIn Strategie. Insofern freu ich mich natürlich darüber, dem oberen Fünftel meines eigenen Netzwerks anzugehören:

datenschmutz auf LinkedIn

LinkedIn Popularity aktivieren

Seit vergangenem Mittwoch steht die neue Funktion allen Nutzern zur Verfügung, die als Sprache „Englisch“ eingestellt haben. Falls Sie LinkedIn in deutscher Sprache nützen, müssen Sie zur Aktivierung des neuen Profils Ihre LinkedIn Sprach-Einstellung temporär umschalten. Bewegen Sie dazu den Mauszeiger über das eigenen Profil-Icon rechts in der oberen Menüleiste, klicken Sie dann auf „Sprache ändern“ und im folgenden Pop-Up auf „Englisch“. Anschließend gelangen Sie zur neuen LinkedIn Hitparade, indem Sie in der rechten Spalte Ihrer Profilseite auf „Who’s Viewed Your Profile“ klicken und den rechten Tab „How you rank for profile views“ auswählen.

Wenn Sie in LinkedIn eingeloggt sind und Englisch als Sprache eingestellt haben, können Sie auch einfach diesen Link klicken:
https://www.linkedin.com/wvmx/profile/rankings?trk=wvmp_how_you_rank_entry

Auf dieser Unterseite zeigt Ihnen LinkedIn die Top 10 aus Ihrem Netzwerk, mit einem Klick auf „Jump to you“ springen Sie zu Ihrem eigenen Listenplatz.

LinkedIn Sichtbarkeit

LinkedIn belässt es nicht bei der bloßen Ranking-Anzeige, sondern macht in der rechten Spalte auch konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Sichtbarkeits-Index:

  • LinkedIn empfiehlt Gruppen, die zu Ihrem Interessensprofil passen.
  • LinkedIn schlägt Skills (Fähigkeiten), die zu Ihre bestehenden Eintragungen sinnvoll ergänzen.
  • LinkedIn präsentiert passende Artikel, die Sie mit Ihrem Netzwerk teilen können.

Die vorgeschlagenen Aktionen lassen sich jeweils durch Anklicken des +-Symbols direkt von der Ranking-Seite aus durchführen. Mit dem bloßen Gruppenbeitritt ist’s natürlich nicht getan – wer neue Kontakte knüpfen und sein Business-Netzwerk erweitern möchte, muss selbstverständlich aktiv mitdiskutieren und nicht bloß schweigend in der sprichtwörtlichen Ecke stehen.

Fazit: Das neue Ranking stellt eine sinnvolle Ergänzung der weltgrößten Business-Plattform dar. LinkedIns Bedeutung für die Generierung neuer Leads und fürs Content Marketing wird zukünftig noch steigen, also empfiehlt es sich auf jeden Fall, einen Blick auf den eigenen Status Quo zu werfen und die LinkedIns Optimierungsvorschläge umzusetzen.

Nutzen Sie LinkedIn für den Online-Auftritt Ihres Unternehmens? Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr Profil optimal nutzen und neue Kunden gewinnen.
Ritchie Pettauer auf LinkedIn

3 comments
nguyenduong2402
nguyenduong2402

it's amazing, "You rank in the top 46% for profile views among your connections." I don't believe 

Nicole Y. Männl
Nicole Y. Männl

Komme ich jetz in' Fernsehn? "You rank in the top 46% for profile views among your connections." ;-) Dafür kann man sich doch auch nichts kaufen, oder? #smile

datadirt
datadirt moderator

Guter Durchschnitt! Astrid ist in den Top 4 Prozent :-) Da kann man sich zwar nichts kaufen, aber eine Menge Leads generieren.

Trackbacks

  1. […] bezeichnet, obwohl die Plattform strukturell völlig anders funktioniert. Zwar spielt auch bei LinkedIn die Pflege des eigenen Profil-Lebenslaufs eine zentrale Rolle, daneben hat sich das größte […]