Das mit dem Wollen und dem Internet bei Frauen

Frauen und Online-Pornographie

Ist das ein Phänomen, dass Frauen plötzlich öfter das Eine wollen? Wo sind die Zeiten, wo sich Männer über Migräne und so beschwert haben? Die sind wohl vorbei. In meinem Freundes- Bekannten-Kreis und laut Frauenzeitschriften wollen Frauen immer mehr und immer öfter, als Männer. Ganze Bücher werden dazu veröffentlicht:

Frauen und Online-Pornographie

Die machen dann lieber ein „Do it yourself-Erlebnis“. Echt jetzt, in letzter Zeit oft gehört. Nicht ganz verstehen. Sind Männer rund um die Vierzig plötzlich die Migräne-Wesen geworden?

Meine Theorie dazu: Frauen hatten früher kaum die Möglichkeit, sich frei über sexuelle Praktiken inspirieren zu lassen. Denken wir doch mal an die Zeit vor dem Internet. Für Männer gab es immer Puffs, Laufhäuser etc. Was konnte Frau machen bzw. woher konnte sich Frau Tipps holen. Als Frau konntest du nicht mal ein Pornoheftchen in der Trafik bestellen, ohne schief angeschaut zu werden. Dasselbe mit den Leih-VHS-Videos in den „über 18-Bereichen“ in Videotheken damals. Keine Frau ging da jemals mit einem VHS-Video-Schlüssel alleine raus, ohne komisch angestarrt zu werden an der Kassa.

Nun gibt es you-p…, xxx…p. und alles mögliche, anonym und for free und jederzeit verfügbar im Internet. Frau hat sich auch angewöhnt, sich mal alles anzusehen. Frau hat sich auch angewöhnt, ihre Gelüste zu überdenken und ja, Frau will jetzt auch probieren. Frau kriegt jetzt auch einschlägige Angebote auf Social Media Foren. Und das stresst Mann, schließlich muss er seine Rolle überdenken.

Fifty Shades of Grey - Not

Und plötzlich ist jede(r) Fiftiy Shades of Grey…

Sind wir vielleicht deshalb zu dominant? Schrecken wir Männer ab? Speziell mit unseren posts & tweets etc., auf denen wir Selbstständigkeit und eine gewisse Form von Attraktivität und Sexualität gleichzeitig ganz gesellschaftlich akzeptiert zeigen können. Ich glaube schon, dass dies mitspielt.

Nennen wir ihn Alpha-Mann, er hat alles im Griff, nur ihre Postings nicht. Da fragt sie andere Männer nach IT-Tipps, kriegt Tipps von Männern und dann sogar noch Komplimente, weil man mit fast 40-ig ziemlich „ansehnlich“ aussieht. Nice. Sie kriegt auch eindeutige Angebote & Penisfotos, aber eben von Anderen oder Männern. Warum schicken Männer „Do it yourself-pics“ via Facebook, wo sie doch wissen sollten, dass sie damit bald von Fuc…… eliminiert werden (könnten)? Ich ent-friende eh niemanden, aber wieso kriege ich mit fast vierzig Penisfotos.

Ist halt doch was anderes, einer normalen Frau sowas zu schicken, als einer Professionellen. Wahrscheinlich fühlt es sich besser an, es ist sicher eine Form von Dominanz und Macht.

Frau ist eben auch selbstbewusster geworden. Fragt man Frauen online nach ihrem Porno-Rezesions-Verhalten, dann kommen viele Postings like that:

Screenshot: Frauenphantasien

Liebe Herren! Wir haben Dank Internet inzwischen dieselben Möglichkeiten, wie ihr, uns zu informieren. Like it or leave it. Oder überdenkt das ganze mal. Das heißt nicht, dass wir nicht gerne „Frauen“ sind, viele von uns zumindest. Man google:

Google weiß alles über Frauen

Über Dr. Astrid Pettauer

Univ.-Lektorin, PR-Trainerin, Mediencoach und Researcher, Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / Soziologie. Trägerin des österreichischen Wissenschaftspreises für Public Relations und des Wissenschaftspreises für Demokratie der Republik Österreich 2007 für die Dissertation.

Besuchen Sie meine Webseite
View All Posts

test

tst2


 

Foto-Credits: Titelbild von Steve Stockmeier / pixelio.de | Bild „Augenmaske“ von Espressolia / pixelio.de

0 comments